Ich bin ein Deserteur. Mein Leben als Soldat im Irak-Krieg und meine Flucht aus der...

Joshua Key, Lawrence Hill


Key erzählt die Geschichte eines US-Amerikaners, für den physische und psychische Gewalt schon als Kind zum Alltag gehörte, der ebenso selbstverständlich am Irakkrieg teilnahm und schließlich unter dem Eindruck erschütternder Erfahrungen desertierte: seine eigene Geschichte. Er wurde zum Verbrecher gestempelt, der – bislang provisorisch – Asyl in Kanada fand. "Einige Soldaten verloren im Irak ihr Leben, andere Gliedmaßen." Key spart nicht mit markigen Sätzen und klagt die Armeejustiz an. Betroffenheitsliteratur, die für eine nüchterne Analyse dieses Kriegs allerdings kaum taugt.

Fritz Trümpi in FALTER 38/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×