Bewusst oder unbewusst?

Heinz Georg Schuster


Wieso schreibt ein theoretischer Physiker ein Buch über das menschliche Gehirn? Nun, wenn man sich wie Heinz Georg Schuster dafür interessiert, wie sich komplexe Systeme anpassen und weiterentwickeln, gibt es kein geeigneteres Studienobjekt als das zwischen unseren Ohren. Wie entsteht unser Selbstbild, wie wird Sprache zum Denkwerkzeug? Und wieso hilft es, sich in gefährlichen Situationen in andere hineinversetzen zu können? Schuster liefert eine unterhaltsame Mischung aus Psychologie, Neurologie sowie Sprach- und Computerwissenschaft – dankenswerterweise ohne Esoterik.

Franz Thalmair in FALTER 31/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×