Kartongeschichte

Helmut Krausser


Deutschlands fleißigstes Literaturgenie legt kurz nach dem Roman "Eros" ein neues Werk vor. Für das hätte sich freilich mehr die Bezeichnung "Romänchen" angeboten: Die "Kartongeschichte" ist eine kurze Story von zwei Männern und zwei Frauen, die anfangs nichts miteinander verbindet, jedoch flugs zu einer temporären Schicksalsgemeinschaft zusammenwachsen. Der Text besticht durch seinen Humor und den vom Film abgeschauten Fast-Forward-Erzählmodus: "An dieser Stelle wurde ein Kapitel getilgt, um der Geschichte mehr Drive zu verleihen."

Sebastian Fasthuber in FALTER 29/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×