Gaias Rache. Warum sich die Erde wehrt

James Lovelock


Die Erde ist ein Lebewesen, lautet die zentrale Aussage der Gaia-Hypothese. Wörtlich genommen ist das Quatsch, aber man kann (und sollte) diese These auch metaphorisch lesen – nämlich als Bild für die sensible Selbstregulation der Bio-, Geo- und Atmosphäre. Gaia-Guru James Lovelock sieht Mutter Erde durch Raubbau, Verschmutzung und Klimawandel bedroht. Lesetipp: Jene Bemerkungen, in denen er seine Anhänger mit New-Age-Folklore bedient (à la "Gaia wehrt sich gegen uns"), einfach überspringen. Dann kommt ein sorgenvoller und seriöser Text zum Vorschein.

Robert Czepel in FALTER 27/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×