Über das Politische. Wider die kosmopolitische Illusion


"Parteilose Demokratie", "good governance", "globale Zivilgesellschaft". Trendige Begriffe wie diese sind für Chantal Mouffe Ausdruck einer antipolitischen Vision, die sich weigert, die für das Politische wesentliche antagonistische Dimension anzuerkennen. Demokratische Politik in Begriffen von Konsens und Versöhnung zu denken, sei jedoch nicht nur konzeptionell falsch, sondern auch politisch gefährlich, argumentiert Mouffe und belegt das am Beispiel von Rechtspopulismen und Terrorismen. Ein überzeugendes Plädoyer für die Repolitisierung des Politischen.

Martina Nußbaumer in FALTER 22/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×