Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 38/2007

Ehrlos für immer?

von Hannes Metzler | rezensiert in FALTER 38/2007
Bestehen Zweifel, dass aus Hitlers Wehrmacht zu desertieren eine löbliche Tat war? Eigentlich nicht! Weil die politisch-juristische Realität aber nicht immer dem gesunden … weiter »

Karl Valentin

von Monika Dimpfl | rezensiert in FALTER 38/2007
Zum 125. Geburtstag des großen und dünnen Münchners gibt es nicht nur eine wohlfeile Gesamtausgabe (siehe unten), sondern auch eine neue Biografie. Darin erfahren wir vieles über … weiter »

Zu große Fragen

von Hans Magnus Enzensberger | rezensiert in FALTER 38/2007
Der beweglichste aller deutschen Denker wird in zwei Jahren achtzig Jahre alt. Wie beweglich Hans Magnus Enzensberger denkt, zeigen seine versammelten Interviews, Gespräche mit … weiter »

Easy Deutschland

von Norbert Müller | rezensiert in FALTER 38/2007
Personenverzeichnisse können die Lektüre von Dostojewski-Romanen erheblich erleichtern. Norbert Müller hat seinem Roman "Easy Deutschland" ebenfalls eine solche Orientierungshilfe … weiter »

Waltraut Haas

von Beatrice Weinmann | rezensiert in FALTER 38/2007
Sie war das Mariandl und die resolute Rösslwirtin. Verehrer trampelten wegen ihr Absperrungen nieder, korbweise kam Fanpost. Jetzt feiert Waltraut Haas ihren Achtziger - und bittet … weiter »

Über das Politische

von | rezensiert in FALTER 38/2007
"Parteilose Demokratie", "good governance", "globale Zivilgesellschaft". Trendige Begriffe wie diese sind für Chantal Mouffe Ausdruck einer antipolitischen Vision, die sich weigert … weiter »

Der große Karl Valentin

von Karl Valentin | rezensiert in FALTER 38/2007
Der am 4. Juni 1882 in München als Sohn eines Möbeltransportunternehmers zur Welt gekommene Valentin Ludwig Fey gehört zu den wenigen literarischen Größen, die man sich in der … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×