TheaterSchlachten. Europa Stück für Stück


Im Vorwort beklagt der frühere Theaterkritiker der SZ, die Kritiker hätten heutzutage weder das Budget noch den Ehrgeiz, um kreuz und quer durch die Lande zu reisen und Entdeckungen zu machen. Wer sich von Sucher Abhilfe erwartet, wird jedoch enttäuscht: "TheaterSchlachten" ist nicht das Comeback eines Großkritikers, sondern eine beliebige Sammlung von Texten zu Aufführungen, die der Autor in der Saison 2005/06 gesehen hat. Wobei er hauptsächlich die großen Festivals bereiste - also dorthin fuhr, wo ohnedies alle hinfahren. Eine Mogelpackung.

Wolfgang Kralicek in FALTER 16/2007



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×