Peter Alexander. "Das tat ich alles aus Liebe ..."

Peter Alexander


Bücher, CD und Filme im Fernsehen

Das feine Radiofeature zum Achtziger ("Es war bezaubernd, danke schön") auf Ö1 haben wir bereits verpasst. Es lief nämlich schon vergangenen Samstag - und zum Gratulieren am 30. Juni ein bisschen früh. Dafür bedenkt der ORF Peter Alexander mit zahlreichen Filmen - von der Operettenverfilmung bis zum Klamaukstreifen - noch zwei Wochen lang richtig gründlich. In der großen Jubiläumsshow Die Traumschiffgala: Zum achtzigsten Geburtstag von Peter Alexander präsentieren Weggefährten und ehemalige Kollegen Sketchklassiker, Parodien, Filmausschnitte und musikalische Auftritte des Entertainers. Gäste in der Show sind unter anderen Otto Waalkes, Harald Schmidt, Thomas Gottschalk und Viktor Gernot. Der Jubilar selbst wird nur per Videogrußbotschaft anwesend sein. Anschließend zeigt der ORF auf Peter Alexanders ausdrücklichen Wunsch eine große Gala, die der Entertainer 1975 im ZDF für die Krebshilfe moderierte. Retrogefühle und große Samstagabendshow - am Sonntag. Die anderen deutschsprachigen Sender feiern ebenfalls Alexander-Geburtstag, zum Beispiel das Südwest Fernsehen mit der Hommage "Der Mann, der Peter Alexander war", mit zahlreichen Peter-Alexander-Filmen auf allen Programmen.

Musik wird auch wieder neu aufgelegt (als ob Herr Alexander nicht schon genug Platten unter die Leute gebracht hätte). So erscheint diese Woche das Doppelalbum Herzlichen Glückwunsch, demnächst soll noch eine Reihe DVDs herauskommen.

Und wenn jemand achtzig wird, gibt es natürlich auch Bücher. Prächtig, vor allem für Fans, ist die "Biografie in Bildern" von Filmpublizist Michael Wenk und Fanclubbetreiberin Barbara Löhr mit dem Titel Peter Alexander. Das tat ich alles aus Liebe ... . Das Buch zeigt den Künstler als Bühnen-und Filmschauspieler, Schlagerstar, TV-Entertainer und auch ein bisschen als Privatmann. Es listet sein komplettes Werk auf, bringt einen Haufen teils bislang unveröffentlichte Fotos und hat vielleicht ein bisschen den Nachteil der fehlenden Kritik. Aber Fans wollen das ohnehin nicht. Ebenfalls zum runden Geburtstag erscheint die Biografie Peter Alexander. Das Leben ist lebenswert von Claudio Honsal, ein Buch voll mit Schnurren und Anekdoten, aber echt nur für Hardcorefans zu empfehlen.

in FALTER 26/2006



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×