Bastis Meisterkicker - Lukas' Ballzauberer

Steve Smallman, Jan McCafferty


Ronaldinho-Cinderella 2:0

Wer seinen Nachwuchs anlässlich der WM noch schnell für die wichtigste Nebensache der Welt begeistern will: Hier sind die Bücher dazu.

Endlich. Wieder vier Jahre älter und wieder Fußball-WM. Dem sommerlichen Fußballmarathon im TV steht nur noch eines im Wege: der eigene Nachwuchs. Pädagogische Vorarbeit ist also gefragt. Der vierjährigen Tochter in der Prinzessinnenphase zu erklären, warum nicht Cinderella angeschaut wird, und dem dreijährigen Filius klarzumachen, dass Sandmännchen in den nächsten Wochen uncool ist, verlangt allerdings Fingerspitzengefühl. Doch zum Glück gibt es Bilderbücher!

"Bastis Meisterkicker - Lukas' Ballzauberer" ist für diesen Fall genau das Richtige. Es ist von Jan McCafferty schön bunt und nicht zu herzig illustriert. Steve Smallman hat die Geschichte dazu geschrieben: von zwei Fußballmannschaften, die miteinander spielen und Spaß haben. Passend auch für die vierjährige Tochter, der Fußball schlichtweg wurscht ist. Wenn die erst einmal sieht, wie die kleine Lisa den Ball wie nix mit dem Rücken annimmt und ihn anschließend in Ronaldinho-Manier auf den Knien jongliert, schaut Cinderella ganz schnell ganz alt aus. Nach der Vorleselektüre kann dann im Kindergarten mit wichtigen Vokabeln wie dribbeln, kicken und Fallrückzieher gepunktet werden. Zusätzlich ist das Bilderbuch mit einem "Pop-up-Puste-Kicker-Spiel" ausgestattet, einem auffaltbaren Fußballfeld mit Ball, Teams und Pustehalmen.

Gehen die Kinder schon in die Schule und verbringen die Nachmittage lieber im Beserlpark, um mit den Freunden zu kicken, als Bücher zu lesen? In diesem Fall heißt das Buch der Stunde: "Die furchtlose Elf" von ThiLO. Der zehnjährige Tom ist ein Fußballmaniac, ein prima Kumpel und ein mutiger Typ mit Sinn für Gerechtigkeit. Gemeinsam mit seinen Freunden gründet er einen eigenen Fußballklub. Die Burschen organisieren sich nicht nur heimlich einen Fußballplatz, sie lehren auch noch einigen Schnöseln der verfeindeten Sportschule das Fürchten.

Aber auch an die Mädchen wurde gedacht: Die sich anbahnende Romanze zwischen Tom und Helle wird auch sie bis zum Happyend an dieses Buch fesseln. Klare Sätze, überzeugende Charaktere und eine spannende Handlung - damit gelingt dem jungen deutschen Autor ein Hattrick. Kein fußballbegeisterter Lesemuffel, der da nicht eine Verlängerung will, und kein unsportlicher Streber, der nicht gleich den nächsten Fußballplatz stürmt, um genauso cool zu sein wie Tom und Co. Fußball nicht nur als Spiel, sondern als Lebenseinstellung für Mut, Teamgeist und Fairplay. Tooor!

Sonja Herzog-Gutsch in FALTER 11/2006



ANZEIGE


FALTER abonnieren
×