Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 3/2004

Das Jahr vierundzwanzig

von Patrik Ouredník | rezensiert in FALTER 3/2004
Anders als sein um fünf Jahre jüngerer Kollege Jáchym Topol ist dessen Landsmann Patrik Ouredník (Jahrgang 1957) nicht in seiner tschechischen Heimat geblieben, sondern 1985 nach … weiter »

Europeana

von Patrik Ourednik | rezensiert in FALTER 3/2004
Anders als sein um fünf Jahre jüngerer Kollege Jáchym Topol ist dessen Landsmann Patrik Ouredník (Jahrgang 1957) nicht in seiner tschechischen Heimat geblieben, sondern 1985 nach … weiter »

Letzter Wunsch

von Vladimir Vertlib | rezensiert in FALTER 3/2004
Vladimir Vertlib weiß viel und erzählt gut. Mit seinem Roman "Letzter Wunsch" setzt er seine jüdische Kulturgeschichte fort. Man sollte über Autoren wie Vladimir Vertlib, Radek … weiter »

X-Screen

von Matthias Michalka | rezensiert in FALTER 3/2004
Der Film-Underground der Sechzigerjahre ignorierte die Grenzen zwischen Kino und bildender Kunst. Das Museum moderner Kunst zeigt nun einen Überblick über jene fächerübergreifenden … weiter »

Nachtarbeit

von | rezensiert in FALTER 3/2004
Mit "Nachtarbeit" hat Jáchym Topol einen bild- und sprachgewaltigen Roman über die Okkupation der Tschechoslowakei geschrieben. Jáchym Topol, 1962 in Prag geboren, ist eine der … weiter »

The Clash

von Bob Gruen | rezensiert in FALTER 3/2004
Die Sex Pistols waren die erste, skandalöseste und einflussreichste britische Punkband. Die musikalisch interessanteste und innovativste war aber zweifelsohne The Clash. Ein Jahr … weiter »

Stars!

von Peter Basch | rezensiert in FALTER 3/2004
Der aus Berlin gebürtige, in Wien aufgewachsene und in die USA emigrierte Peter Basch hat die Kinostars der Fünfziger- und Sechzigerjahre fotografiert. Um seinen neuen Fotoband … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×