Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 50/2005

Langsamer!

von Ilma Rakusa | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Raoul Tranchirers Bemerkungen über die...

von Ror Wolf | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Wenn's schneit beim Krokodil

von Monique Schwitter | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

The Nicobar Islands. Cultural Choices in the...

von Simron Jit Singh, Oliver Lehmann | rezensiert in FALTER 50/2005
Die zu Indien gehörigen Nikobaren sind jene Inselgruppe, die dem Epizentrum des Erdbebens vom 26. Dezember am nächsten lag. Entsprechend verheerend fielen die Verwüstungen durch … weiter »

Mutterseele

von Gabriele Kögl | rezensiert in FALTER 50/2005
Von wegen Altersweisheit! In Österreich wird gut gestorben - jedenfalls, was die literarische Bewältigung dieses tristen Themas bei Sebastian Schinnerl, Gabriele Kögl und Margit … weiter »

Grossmama packt aus

von Irene Dische | rezensiert in FALTER 50/2005
Die Nase meiner Enkelin Irene Disches "Großmama packt aus" erzählt, wie sich eine in die USA emigrierte Sippe unter dem Druck der Geschichte verändert und behauptet. Großmama sitzt … weiter »

Mythenmacher

von Hanno Millesi | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Und da kam Frau Kugelmann

von Minka Pradelski | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Frau Melanie, Frau Martha und Frau Gertrud

von Brigitte Kronauer, Jürgen Dormagen | rezensiert in FALTER 50/2005
Wen mitunter das Gefühl beschleicht, dass erstaunlich viel der auf den Markt geworfenen Prosaproduktion "nicht ganz dicht ist", und daher die meisten Romane - je nach Umfang - um … weiter »

In den Farben der Nacht

von Susanne Heinrich | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Retablo

von Vincenzo Consolo | rezensiert in FALTER 50/2005
Solo Amore Wer die demonstrative Ungebildetheit des Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi nicht mehr aushält, kann sich in das feinmaschige literarische Verweisnetz der … weiter »

Die Kultur der Freiheit

von Udo Di Fabio | rezensiert in FALTER 50/2005
Mehr Wert Eine "neue Bürgerlichkeit" ist im Kommen, ihr Star heißt Udo di Fabio. Doch sein vielgepriesenes Werk "Die Kultur der Freiheit" ist ein einziges intellektuelles Desaster … weiter »

Winning his way /wie man seine art gewinnt

von Gertrude Stein | rezensiert in FALTER 50/2005
Der kalte Herrenreiter Erstmals sind alle Gedichte des irischen Modernisten und Obskuranten William Butler Yeats in deutscher Übersetzung erschienen. William Butler Yeats (1865- … weiter »

Die blassen Herren mit den Mokkatassen

von Herta Müller | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Mozart. Briefe und Aufzeichnungen

von Otto Erich Deutsch | rezensiert in FALTER 50/2005
Wolferl im Netz des Bösen Klischees werden im kommenden Jubeljahr en masse verbraten werden. Hier einige Empfehlungen für neu erschienene Bücher, die bei der Suche nach dem "wahren … weiter »

Buch der Enttäuschungen

von Margit Schreiner | rezensiert in FALTER 50/2005
Von wegen Altersweisheit! In Österreich wird gut gestorben - jedenfalls, was die literarische Bewältigung dieses tristen Themas bei Sebastian Schinnerl, Gabriele Kögl und Margit … weiter »

Die Sonette - The Sonnets

von | rezensiert in FALTER 50/2005
Vor 450 Jahren wurde Shakespeare geboren, vor rund 250 von den Deutschen entdeckt. Seitdem wird sein Sonett Nr. 18 gecovert wie sonst nur die Bibel Von Shakespeares "Sonetten" weiß … weiter »

Mozart Handbuch

von Silke Leopold | rezensiert in FALTER 50/2005
Wolferl im Netz des Bösen Klischees werden im kommenden Jubeljahr en masse verbraten werden. Hier einige Empfehlungen für neu erschienene Bücher, die bei der Suche nach dem "wahren … weiter »

Warten auf Kate

von John Mendelssohn | rezensiert in FALTER 50/2005
Abgang zur Unzeit John Mendelssohn hat mit "Warten auf Kate" einen witzigen Roman aus der Sicht eines suizidalen Kate-Bush-Fans geschrieben. Gegensätze ziehen sich an. Ein … weiter »

Ich kannte Mozart

von Franz Xaver Niemetschek | rezensiert in FALTER 50/2005
Wolferl im Netz des Bösen Klischees werden im kommenden Jubeljahr en masse verbraten werden. Hier einige Empfehlungen für neu erschienene Bücher, die bei der Suche nach dem "wahren … weiter »

Vincent

von Joey Goebel, Matthias Jendis | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Der goldene Pelikan

von Stefan Chwin, Renate Schmidgall | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Trötentöne / Mirlitonnades

von Samuel Beckett, Barbara Köhler | rezensiert in FALTER 50/2005
Der kalte Herrenreiter Erstmals sind alle Gedichte des irischen Modernisten und Obskuranten William Butler Yeats in deutscher Übersetzung erschienen. William Butler Yeats (1865- … weiter »

Pluton

von Sebastian Schinnerl | rezensiert in FALTER 50/2005
Von wegen Altersweisheit! In Österreich wird gut gestorben - jedenfalls, was die literarische Bewältigung dieses tristen Themas bei Sebastian Schinnerl, Gabriele Kögl und Margit … weiter »

Troll

von Johanna Sinisalo, Angela Plöger | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Brenner Live

von Wolf Haas | rezensiert in FALTER 50/2005
"Warum ist das so fad?!" Wolf Haas ist Österreichs populärster und bestgeschätzter Schriftsteller im Schafspelz des Krimischreibers. Ein Gespräch übers Schreiben und Lesen, übers … weiter »

Die 6 Brenner-Romane

von Wolf Haas | rezensiert in FALTER 50/2005
"Warum ist das so fad?!" Wolf Haas ist Österreichs populärster und bestgeschätzter Schriftsteller im Schafspelz des Krimischreibers. Ein Gespräch übers Schreiben und Lesen, übers … weiter »

Bekenntnisse eines Italieners

von Ippolito Nievo, Barbara Kleiner | rezensiert in FALTER 50/2005
Solo Amore Wer die demonstrative Ungebildetheit des Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi nicht mehr aushält, kann sich in das feinmaschige literarische Verweisnetz der … weiter »

Nachtmusik und Zauberflöte

von Marko Simsa, Nicole Streitler-Kastberger | rezensiert in FALTER 50/2005
Weinen wie bei Jean Paul Wenn zu Weihnachten wirklich Ruhe sein soll: liebevoll gestaltete Hör-Editionen österreichischer Sagen und "Helden", die sich für den feiertäglichen … weiter »

Wolfgang Amadeus Mozart

von Piero Melograni | rezensiert in FALTER 50/2005
Wolferl im Netz des Bösen Klischees werden im kommenden Jubeljahr en masse verbraten werden. Hier einige Empfehlungen für neu erschienene Bücher, die bei der Suche nach dem "wahren … weiter »

Mozart

von Maynard Solomon, Max Wichtl | rezensiert in FALTER 50/2005
Wolferl im Netz des Bösen Klischees werden im kommenden Jubeljahr en masse verbraten werden. Hier einige Empfehlungen für neu erschienene Bücher, die bei der Suche nach dem "wahren … weiter »

Als der Weihnachtsmann eine Frau war

von Eugen Egner | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Sagen aus Österreich

von Nicole Streitler-Kastberger | rezensiert in FALTER 50/2005
Weinen wie bei Jean Paul Wenn zu Weihnachten wirklich Ruhe sein soll: liebevoll gestaltete Hör-Editionen österreichischer Sagen und "Helden", die sich für den feiertäglichen … weiter »

Aus meinem Leben

von Franz Michael Felder, Nicole Streitler-Kastberger | rezensiert in FALTER 50/2005
Weinen wie bei Jean Paul Wenn zu Weihnachten wirklich Ruhe sein soll: liebevoll gestaltete Hör-Editionen österreichischer Sagen und "Helden", die sich für den feiertäglichen … weiter »

Man glaubt es nicht

von Heino Jaeger, Joska Pintschovius | rezensiert in FALTER 50/2005
Berge wie Sand am Meer Heino Jaeger (1938-1997) ist der legitime Nachfolger Karl Valentins und nach wie vor einer der großen Übersehenen. Ein schön gemachter Sammelband mit Texten … weiter »

Mozart

von Martin Geck | rezensiert in FALTER 50/2005
Wolferl im Netz des Bösen Klischees werden im kommenden Jubeljahr en masse verbraten werden. Hier einige Empfehlungen für neu erschienene Bücher, die bei der Suche nach dem "wahren … weiter »

Berlusconi

von Paul Ginsborg, Friederike Hausmann | rezensiert in FALTER 50/2005
Solo Amore Wer die demonstrative Ungebildetheit des Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi nicht mehr aushält, kann sich in das feinmaschige literarische Verweisnetz der … weiter »

Alles, was wir geben mussten

von Kazuo Ishiguro, Barbara Schaden | rezensiert in FALTER 50/2005
Dem Ansinnen des Schriftstellers Herbert Rosendorfer, den unvergleichlichen Schriftsteller und Zeichner Eugen Egner, einen der zahlreichen großen Söhne Wuppertals, zum Papst zu … weiter »

Die Gedichte

von Norbert Hummelt (Hg.), William Butler Yeats | rezensiert in FALTER 50/2005
Der kalte Herrenreiter Erstmals sind alle Gedichte des irischen Modernisten und Obskuranten William Butler Yeats in deutscher Übersetzung erschienen. William Butler Yeats (1865- … weiter »

Wolfgang Amadé Mozart

von Ulrich Konrad | rezensiert in FALTER 50/2005
Wolferl im Netz des Bösen Klischees werden im kommenden Jubeljahr en masse verbraten werden. Hier einige Empfehlungen für neu erschienene Bücher, die bei der Suche nach dem "wahren … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×