Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 44/2005

THE COLOUR OF MEMORY

von | rezensiert in FALTER 44/2005
Momente monadenhaften Improvosierens kennt auch "The Color of Memory" (Atavistic, 2 CDs): Während die Reeds von Vandermark und David Rempis auf feinsinnigen Kuschelkurs gehen, … weiter »

Die schwangere Madonna

von Peter Henisch | rezensiert in FALTER 44/2005
Ist da jemand? Melancholie am Telefon: In den neuen Büchern von Peter Henisch und Michael Köhlmeier wird viel gesprochen, aber nicht immer kommuniziert. Eine folgenreiche … weiter »

Die Zugereisten. Roman / Die Zugereisten 2....

von Lojze Kovacic | rezensiert in FALTER 44/2005
Ein Odeur von Orang Im zweiten Teil seines Jahrhundertbuches "Die Zugereisten" erzählt Lojze Kovacˇicˇ vom Zweiten Weltkriegs. Was bisher geschah: Der Vater von Lojze … weiter »

Frauen im Schlafrock

von Irene Prugger | rezensiert in FALTER 44/2005
Männer – tot und lebendig Elisabeth Reichart überantwortet ihrer Protagonistin ein Sterbehospiz für Männer, Irene Prugger schickt ihre Heldin ins triviale Leben. Viktorias Haus … weiter »

Darwins Korallen

von Horst Bredekamp | rezensiert in FALTER 44/2005
Der deutsche Kunsthistoriker Horst Bredekamp war einer der ersten seiner Zunft, der sich intensiv mit den Bilderwelten der Naturwissenschaften beschäftigte. Wie der Professor an … weiter »

Europameister

von Rolf Nobel | rezensiert in FALTER 44/2005
"Europameister" ist schon einmal ein ziemlich guter Titel für einen Bildband, in dem 25 ehrenamtliche Bürgermeister aus sämtlichen 25 EU-Ländern porträtiert werden. Sympathieträger … weiter »

Das Haus der sterbenden Männer

von Elisabeth Reichart | rezensiert in FALTER 44/2005
Männer – tot und lebendig Elisabeth Reichart überantwortet ihrer Protagonistin ein Sterbehospiz für Männer, Irene Prugger schickt ihre Heldin ins triviale Leben. Viktorias Haus … weiter »

Adalbert Stifter und die Freuden der...

von Leopold Federmair | rezensiert in FALTER 44/2005
Verdichtete Leere 200. GEBURTSTAG Adalbert Stifter (1805–1868) wird noch immer gerne als biedermeierlicher Käfer- und Butterblumendichter missverstanden. Wer genauer liest, kann … weiter »

Verfluchte Tage

von Iwan Bunin, Thomas Grob | rezensiert in FALTER 44/2005
Rot oder tot Eine monumentale Stalinbiografie sowie die Tagebücher des Schriftstellers Iwan Bunin und von Nina Lugowskaja erinnern an die blutige Frühzeit der Sowjetunion. Der … weiter »

Alfred Polgar

von Ulrich Weinzierl | rezensiert in FALTER 44/2005
Der Schwierige Ulrich Weinzierl durchleuchtet das geheime Privatleben Hugo von Hofmannsthals: Nahaufnahmen eines zerrissenen Charakters. Als Hugo von Hofmannsthal der Schlag traf, … weiter »

Das große Buch vom Fisch

von | rezensiert in FALTER 44/2005
Bayou, Branzino, Backhendl Monumentales und Regionales zeigt ein Überblick über neue Kochbücher im Herbst. Konnte ich im Frühjahr noch über Medienköche berichten, sieht … weiter »

Gestern unterwegs

von Handke, Peter | rezensiert in FALTER 44/2005
Peter in der Mädchenwelt "Gestern unterwegs" lädt zu lohnenden Spaziergängen im Kopf von Peter Handke. Es gibt Autoren, die bleiben aus Prinzip zu Hause und misstrauen allem, was … weiter »

Musikzimmer

von Diedrich Diederichsen | rezensiert in FALTER 44/2005
Deutsches Befinden "I Can't Relax in Deutschland" und Diedrich Diedrichsens "Musikzimmer" sind mehr als nur Popmusikbücher. Früher einmal, und so lange ist dieses "Früher" noch gar … weiter »

Der Freund und der Fremde

von Uwe Timm | rezensiert in FALTER 44/2005
Erinnerte Irrwege Als Deutschland einmal rot wurde: Stephan Wackwitz und Uwe Timm arbeiten sich an der (eigenen) politischen Vergangenheit ab. Revolten gewinnen mit den Jahrzehnten … weiter »

Hans Albert / Karl R. Popper

von Martin Morgenstern, Robert Zimmer | rezensiert in FALTER 44/2005
Aus Alberts Archiven Hans Albert hat mit seinem Lehrer Karl Popper einen unterhaltsamen Briefwechsel geführt. Von wegen trocken: Philosophie kann ziemlich amüsant sein. Man muss … weiter »

Claire Denis. Trouble Every Day

von Michael Omasta, Isabella Reicher, Martine Beugnet,... | rezensiert in FALTER 44/2005
Lieben Sie Bresson? Ein facettenreicher Sammelband porträtiert die französische Regisseurin Claire Denis. Das Foto auf dem Cover ist das Abbild einer Geste: Ein Lachen ist da zu … weiter »

Hofmannsthal

von Ulrich Weinzierl | rezensiert in FALTER 44/2005
Der Schwierige Ulrich Weinzierl durchleuchtet das geheime Privatleben Hugo von Hofmannsthals: Nahaufnahmen eines zerrissenen Charakters. Als Hugo von Hofmannsthal der Schlag traf, … weiter »

Nachts um eins am Telefon

von Michael Köhlmeier | rezensiert in FALTER 44/2005
Ist da jemand? Melancholie am Telefon: In den neuen Büchern von Peter Henisch und Michael Köhlmeier wird viel gesprochen, aber nicht immer kommuniziert. Eine folgenreiche … weiter »

Die versprengten Deutschen

von Kurt Kaindl, Karl-Markus Gauß | rezensiert in FALTER 44/2005
Unzuverlässig und faul Für sein neues Buch reiste Karl-Markus Gauß zu den versprengten Deutschen in Osteuropa. Autoren, die in die Nachkriegsordnung hineingeboren wurden und sich … weiter »

Mentaler Kapitalismus

von Georg Franck | rezensiert in FALTER 44/2005
Kapitalistisch durch und durch Zwei hellsichtige Analysen des avancierten Kapitalismus: Georg Franck beschreibt unsere Ökonomie der Aufmerksamkeit, während Joseph Heath und Andrew … weiter »

Asterix 33

von Albert Uderzo | rezensiert in FALTER 44/2005
"Sachte, sachte" An die guten, alten Zeiten reicht der neue Asterix nicht heran. Aber ganz so schlecht ist "Gallien in Gefahr" nun auch wieder nicht. Der Himmel ist uns nicht auf … weiter »

Langenscheidt Mann-Deutsch/Deutsch-Mann

von Susanne Fröhlich, Constanze Kleis | rezensiert in FALTER 44/2005
Das Rätsel Mann "Schwachheit, dein Name ist Weib" war einmal. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts scheint eher das starke Geschlecht zu schwächeln: Immerhin wird ihm noch zugestanden, … weiter »

Guten Abend ihr Dinge hier unten

von António Lobo Antunes | rezensiert in FALTER 44/2005
Out of Africa António Lobo Antunes zeigt Afrika – wenn überhaupt – als verlorenen Kontinent. Der zweite, 1979 erschienene Roman von António Lobo Antunes ("Der Judaskuss", deutsch … weiter »

Märchen

von Stefan Neuhaus | rezensiert in FALTER 44/2005
Mythenbildung der anderen Art betreibt Jacques LeGoff, der in seinem neuen Werk "Ritter - Einhorn - Troubadour" weiter an seiner These vom langen Mittelalter bastelt. Mittlerweile … weiter »

Kunst und Revolution

von Gerald Raunig | rezensiert in FALTER 44/2005
Widerstand in Österreich Äußerlich sieht das Buch aus wie einer der vielen, leicht drögen Politologiesammelbände, in denen meist viel Wahres und selten etwas Überraschendes zu … weiter »

Pink Moon

von Frank Goosen | rezensiert in FALTER 44/2005
Endlich traurig! Die Kabarettisten Horst Evers und Frank Goosen können auch anders – lustig ist es trotzdem. Horst Evers und Frank Goosen haben viel gemeinsam. Beide wurden Mitte … weiter »

Profile 12, Ernst Jandl

von Wendelin Schmidt-Dengler, Daniela Strigl, Karl Wag... | rezensiert in FALTER 44/2005
Geschüttelt und gedacht Das Werk von Ernst Jandl (1925–2000) ist noch nicht abgeschlossen, wie drei Bücher von, mit und über ihn beweisen. Vor fünf Jahren starb Ernst Jandl, heuer … weiter »

Eine Reise mit Adalbert Stifter

von Joseph Berlinger | rezensiert in FALTER 44/2005
Verdichtete Leere 200. GEBURTSTAG Adalbert Stifter (1805–1868) wird noch immer gerne als biedermeierlicher Käfer- und Butterblumendichter missverstanden. Wer genauer liest, kann … weiter »

Der Eckenknick

von Nicholson Baker | rezensiert in FALTER 44/2005
Knack dir eine Ecke ab! Der Schriftsteller Nicholson Baker hat eine animierte Polemik gegen die im Namen des technischen Fortschritts betriebene Büchervernichtung durch US- … weiter »

Mittelerde

von Rudolf Simek | rezensiert in FALTER 44/2005
Mythenbildung der anderen Art betreibt Jacques LeGoff, der in seinem neuen Werk "Ritter - Einhorn - Troubadour" weiter an seiner These vom langen Mittelalter bastelt. Mittlerweile … weiter »

Zwischen Naturalismus und Religion

von Jürgen Habermas | rezensiert in FALTER 44/2005
Entgleisende Säkularisierung Jürgen Habermas kritisiert in seinen neuen Aufsätzen die reduktionistische Naturwissenschaft und sucht sein Heil in einer von der Vernunft angeleiteten … weiter »

Briefe aus dem Krieg

von Ernst Jandl | rezensiert in FALTER 44/2005
Geschüttelt und gedacht Das Werk von Ernst Jandl (1925–2000) ist noch nicht abgeschlossen, wie drei Bücher von, mit und über ihn beweisen. Vor fünf Jahren starb Ernst Jandl, heuer … weiter »

Und ich schüttelte einen Liebling

von Friederike Mayröcker | rezensiert in FALTER 44/2005
Geschüttelt und gedacht Das Werk von Ernst Jandl (1925–2000) ist noch nicht abgeschlossen, wie drei Bücher von, mit und über ihn beweisen. Vor fünf Jahren starb Ernst Jandl, heuer … weiter »

Philosophie der Biologie

von Ulrich Krohs, Georg Toepfer | rezensiert in FALTER 44/2005
Entgleisende Säkularisierung Jürgen Habermas kritisiert in seinen neuen Aufsätzen die reduktionistische Naturwissenschaft und sucht sein Heil in einer von der Vernunft angeleiteten … weiter »

Neue Leben

von Ingo Schulze | rezensiert in FALTER 44/2005
How the West Got Lost Ingo Schulze begibt sich in seinem voluminösen Briefroman "Neue Leben" in die Zeit vor der Wende und zeigt, wie mit dem Osten auch der Westen verloren ging. … weiter »

Blink!

von Malcolm Gladwell | rezensiert in FALTER 44/2005
Das Hirn im Bauch Nach seinem Bestseller "Tipping Point" beschwört Malcolm Gladwell nun in "Blink!" die Macht der Intuition. Sobald Sie diese Zeilen gelesen haben, haben Sie auch … weiter »

Männlichkeiten

von Ernst Hanisch | rezensiert in FALTER 44/2005
Heimat großer Söhne Männerforschung Ernst Hanisch untersucht österreichische Männlichkeitstypen im 20. Jahrhundert und findet Kämpfer und Liebhaber. Das Wort, das es gebraucht … weiter »

Was Dunkelheit war

von Inka Parei | rezensiert in FALTER 44/2005
Der alte Mann und die RAF Inka Parei liefert den Roman zum Bachmann-Preis 2003 nach und überzeugt zumindest halb. Als Inka Parei das erste Kapitel dieses Romans beim Bachmann- … weiter »

Der Vermesser

von Clare Clark | rezensiert in FALTER 44/2005
Eine Ode auf den Schmutz Vom antiken Karthago bis zum alternden Sherlock Holmes: Das Genre des historischen Kriminalromans blüht – und hat diese Saison einige Highlights … weiter »

I Can't Relax in Deutschland

von | rezensiert in FALTER 44/2005
Deutsches Befinden "I Can't Relax in Deutschland" und Diedrich Diedrichsens "Musikzimmer" sind mehr als nur Popmusikbücher. Früher einmal, und so lange ist dieses "Früher" noch gar … weiter »

Singender Schnee und verschwindende Elefanten

von Christopher P. Jargodzki, Franklin Potter, Michael... | rezensiert in FALTER 44/2005
Wundertüte Weltraum Einmal ganz ehrlich: Eine Gedankenübertragung mit einer nahe stehenden Person hat doch jeder schon erlebt, oder? Lassen sich vielleicht nicht doch mit … weiter »

Lieder aus der Kurve

von Sebastian Gumpp, Niels Kohlhaas, Sascha Kurth | rezensiert in FALTER 44/2005
"Unsre Heimat ist die Kurve, unser Stolz Rapid / Und die ganze Welt singt mit", reimen die einen, "Von der Donau bis zum Inn / Immer wieder Austria Wien" die anderen. Und die Fans … weiter »

Dialektik der Säkularisierung

von Jürgen Habermas, Joseph Ratzinger/Benedikt XVI | rezensiert in FALTER 44/2005
Entgleisende Säkularisierung Jürgen Habermas kritisiert in seinen neuen Aufsätzen die reduktionistische Naturwissenschaft und sucht sein Heil in einer von der Vernunft angeleiteten … weiter »

Ich will leben

von Nina Lugowskaja, Christiane Körner | rezensiert in FALTER 44/2005
Rot oder tot Eine monumentale Stalinbiografie sowie die Tagebücher des Schriftstellers Iwan Bunin und von Nina Lugowskaja erinnern an die blutige Frühzeit der Sowjetunion. Der … weiter »

Der ferne Garten

von Sok-yong Hwang | rezensiert in FALTER 44/2005
Zaghafter Sonnenschein (Süd-)Koreanische Autos sind bekannter als die Autoren der Region. Die Frankfurter Buchmesse versucht, daran etwas zu ändern. Ein Überblick über eine … weiter »

1968

von Mark Kurlansky | rezensiert in FALTER 44/2005
Alles Revolte Mark Kurlansky hat einen etwas anderen Blick auf die Ereignisse des Jahres 1968 geworfen. Es hat nie ein Jahr wie 1968 gegeben, und es ist unwahrscheinlich, dass es … weiter »

Authentischer Sport – inszenierte...

von Georg Spitaler | rezensiert in FALTER 44/2005
Brot und Spiele Georg Spitaler geht den Beziehungen von Sportlern und Politikern nach, ein von ihm mitherausgegebener Sammelband beschäftigt sich mit Stadien aller Art. … weiter »

Sex, Lies & Pulp Fiction

von Peter Biskind, Fritz Schneider, Gunter Blank | rezensiert in FALTER 44/2005
Independent goes Mainstream Die Brüder Weinstein haben das US-Kino der Neunzigerjahre geprägt. Peter Biskind hat ihnen eine saftige, mehr als 800-seitige Studie gewidmet. … weiter »

Die Analphabetin

von Agota Kristof, Andrea Springler | rezensiert in FALTER 44/2005
Aneignung der Feindsprache Mit "Die Analphabetin" liefert Agota Kristof das kleine Buch zum "Großen Heft" und die Genese einer Schriftstellerkarriere. Ich lese. Das ist wie eine … weiter »

Die Kunst des Filmschnitts

von Michael Ondaatje, Gerhard Midding | rezensiert in FALTER 44/2005
Eyes Half Shut Der Schriftsteller Michael Ondaatje lässt sich von Walter Murch über die Kunst des Filmschnitts aufklären. Erinnern Sie sich noch an "The English Patient"? Selbst … weiter »

Big Bang

von Simon Singh, Klaus Fritz | rezensiert in FALTER 44/2005
Wie alles anfing Der britische Physiker und Bestsellerautor Simon Singh erzählt anhand der Entdeckung des "Big Bang" eine kurzweilige Geschichte der Astronomie. Wissenschaftlich … weiter »

Erfindungen der Natur

von Zdenek Cerman, Wilhelm Barthlott, Jürgen Nieder | rezensiert in FALTER 44/2005
Die Hightechkäfer Bionik wird als die Wissenschaft des 21. Jahrhunderts gehandelt. Zwei Neuerscheinungen widmen sich ihrem enormen Potenzial auf sehr unterschiedliche Weise. Der … weiter »

Deutsch!

von Wolf Schneider | rezensiert in FALTER 44/2005
Schreiben, aber richtig Die alten Männer und die gute Sprache: Wolf Schneider und Dieter E. Zimmer wüssten, wie es ginge. "Hast du schon mal deinen Arm in einer Kuh gehabt?" Fragte … weiter »

Das Mozart-Kochbuch

von Sascha Wussow | rezensiert in FALTER 44/2005
Bayou, Branzino, Backhendl Monumentales und Regionales zeigt ein Überblick über neue Kochbücher im Herbst. Konnte ich im Frühjahr noch über Medienköche berichten, sieht … weiter »

Wir sind anders als die anderen Frauen

von Lucía Etxebarria, Catalina Rojas Hauser | rezensiert in FALTER 44/2005
Anders als die andern Beziehung oder doch nicht? Lucía Etxebarria und Christa Wolf lassen sich auf ganz unterschiedliche Weise auf die alte Mann-Frau-Sache ein. Spätestens seit … weiter »

Spiele

von Ulrike Draesner | rezensiert in FALTER 44/2005
Fiktives Fürstenfeldbruck Ulrike Draesners "Spiele", ein Roman über eine Familie und über das Münchner Olympiaattentat von 1972, braucht den Vergleich mit Jonathan Franzens " … weiter »

Feierabend

von Norbert Müller | rezensiert in FALTER 44/2005
Das große Haarewaschen Norbert Müller begegnet sowohl der rechten Wende als auch ihren Kritikern mit Hohn und Häme. Was war 1999 doch für ein verflixtes Jahr! Monatelang … weiter »

Gefühltes Wissen

von Horst Evers | rezensiert in FALTER 44/2005
Endlich traurig! Die Kabarettisten Horst Evers und Frank Goosen können auch anders – lustig ist es trotzdem. Horst Evers und Frank Goosen haben viel gemeinsam. Beide wurden Mitte … weiter »

Konsumrebellen

von Joseph Heath, Andrew Potter, Thomas Laugstien | rezensiert in FALTER 44/2005
Kapitalistisch durch und durch Zwei hellsichtige Analysen des avancierten Kapitalismus: Georg Franck beschreibt unsere Ökonomie der Aufmerksamkeit, während Joseph Heath und Andrew … weiter »

Husarenkrapfen & Damenkaprizen

von Alexander Urosevic | rezensiert in FALTER 44/2005
Bayou, Branzino, Backhendl Monumentales und Regionales zeigt ein Überblick über neue Kochbücher im Herbst. Konnte ich im Frühjahr noch über Medienköche berichten, sieht … weiter »

Stifter reloaded

von Netzwerk Memoriam | rezensiert in FALTER 44/2005
Verdichtete Leere 200. GEBURTSTAG Adalbert Stifter (1805–1868) wird noch immer gerne als biedermeierlicher Käfer- und Butterblumendichter missverstanden. Wer genauer liest, kann … weiter »

Menschen und Superhelden

von Jonathan Lethem, Michael Zöllner | rezensiert in FALTER 44/2005
Dann sind wir Helden Der US-Amerikaner Jonathan Lethem transformiert Trash- und Popzutaten in Hochliteratur. Gäbe es in der Literatur immer gleich umgehend Gerechtigkeit, der aus … weiter »

Neue Menschen

von Stephan Wackwitz | rezensiert in FALTER 44/2005
Erinnerte Irrwege Als Deutschland einmal rot wurde: Stephan Wackwitz und Uwe Timm arbeiten sich an der (eigenen) politischen Vergangenheit ab. Revolten gewinnen mit den Jahrzehnten … weiter »

Rolling Thunder

von Sam Shepard, Uda Strätling | rezensiert in FALTER 44/2005
Eigentlich war der Dramatiker, Drehbuchautor und Schauspieler grad mit seiner Pferderanch in Kalifornien beschäftigt, als der ihm persönlich nicht bekannte Bob Dylan anrufen ließ … weiter »

Täter

von Harald Welzer | rezensiert in FALTER 44/2005
Der Täter in uns Harald Welzer analysiert, wie leicht Menschen zu Massenmördern werden können. Gewiss, der Holocaust war in seinen unbegreiflichen Dimensionen einzigartig. Diese … weiter »

Die steirische Küche

von Willi Haider, Christoph Wagner | rezensiert in FALTER 44/2005
Bayou, Branzino, Backhendl Monumentales und Regionales zeigt ein Überblick über neue Kochbücher im Herbst. Konnte ich im Frühjahr noch über Medienköche berichten, sieht … weiter »

Das Schwert von Karthago

von Gisbert Haefs | rezensiert in FALTER 44/2005
Eine Ode auf den Schmutz Vom antiken Karthago bis zum alternden Sherlock Holmes: Das Genre des historischen Kriminalromans blüht – und hat diese Saison einige Highlights … weiter »

Sprache in Zeiten ihrer Unverbesserlichkeit

von Dieter E. Zimmer | rezensiert in FALTER 44/2005
Schreiben, aber richtig Die alten Männer und die gute Sprache: Wolf Schneider und Dieter E. Zimmer wüssten, wie es ginge. "Hast du schon mal deinen Arm in einer Kuh gehabt?" Fragte … weiter »

Dylan Scrapbook 1956–1966

von Bob Dylan, Kathrin Passig, Gerhard Henschel | rezensiert in FALTER 44/2005
Auf Reisen mit Bob Dylan Greil Marcus schreibt ein Buch über einen einzigen Dylan-Song, Sam Shepard war 1975 auf Tour mit dabei, und das Scrapbook liefert die passenden Souvenirs. … weiter »

Die Päpste und die Frauen

von Alois Uhl | rezensiert in FALTER 44/2005
Vati im Vatikan Päpstlicher Sex and Crime: Abenteuerliches über Alexander VI. und die Frauen im Bannkreis des Heiligen Stuhls. Eigentlich hätte sich Giovanni Michiel sicher fühlen … weiter »

Etwas fehlt immer

von Guy Helminger | rezensiert in FALTER 44/2005
Immer die Radfahrer! Guy Helminger überzeugt mit seinem wunderbar abartigen Erzähl-Debut "Etwas fehlt immer". Als Guy Helminger 2004 in Klagenfurt auftrat, weckte er einige … weiter »

Die Schlacht im Teutoburger Wald

von Peter S. Wells, Lutz Walther | rezensiert in FALTER 44/2005
Römer, Cherusker, Muisca & Co Ein Bote: ,Man schickt mich her, mein Feldherr, dir zu melden, dass Hermann, der Cheruskerfürst, im Teutoburger Wald soeben eingetroffen.' Varus: ,Was … weiter »

Rauchen Sie?

von Imre von der Heydt | rezensiert in FALTER 44/2005
Holy Smoke Imre von der Heydt hält ein kampfeslustiges Plädoyer für seine Leidenschaft und mehr Genuss im Leben. Letztes Jahr Irland und Norwegen. Heuer Italien und Schweden. Just … weiter »

Mein Stifter

von Arnold Stadler | rezensiert in FALTER 44/2005
Verdichtete Leere 200. GEBURTSTAG Adalbert Stifter (1805–1868) wird noch immer gerne als biedermeierlicher Käfer- und Butterblumendichter missverstanden. Wer genauer liest, kann … weiter »

Bilderwissen

von Martin Kemp, Jürgen Blasius | rezensiert in FALTER 44/2005
Ist das Wissenschaft? Oder ist doch Kunst? Bei Maria Sybilla Merian lässt sich das eine nicht wirklich vom anderen trennen. Martin Kemp, studierter Naturwissenschaftler und … weiter »

Bob Dylans Like a Rolling Stone

von | rezensiert in FALTER 44/2005
Auf Reisen mit Bob Dylan Greil Marcus schreibt ein Buch über einen einzigen Dylan-Song, Sam Shepard war 1975 auf Tour mit dabei, und das Scrapbook liefert die passenden Souvenirs. … weiter »

Motif-Index of German Secular Narratives from...

von | rezensiert in FALTER 44/2005
Mythenbildung der anderen Art betreibt Jacques LeGoff, der in seinem neuen Werk "Ritter - Einhorn - Troubadour" weiter an seiner These vom langen Mittelalter bastelt. Mittlerweile … weiter »

Motif-Index of German Secular Narratives from...

von | rezensiert in FALTER 44/2005
Mythenbildung der anderen Art betreibt Jacques LeGoff, der in seinem neuen Werk "Ritter - Einhorn - Troubadour" weiter an seiner These vom langen Mittelalter bastelt. Mittlerweile … weiter »

Christian und die Zahlenkünstler

von Albrecht Beutelspachter | rezensiert in FALTER 44/2005
Die wundersame Zahlenwelt Kinder sollen ja viel lesen, heißt es. Wenn sie nebenbei noch Mathematik lernen, kann das nicht schaden. Mit "Christian und die Zahlenkünstler" versucht … weiter »

Lexikon der untergegangenen Völker

von Harald Haarmann | rezensiert in FALTER 44/2005
Römer, Cherusker, Muisca & Co Ein Bote: ,Man schickt mich her, mein Feldherr, dir zu melden, dass Hermann, der Cheruskerfürst, im Teutoburger Wald soeben eingetroffen.' Varus: ,Was … weiter »

Der unheimliche Papst

von Volker Reinhardt | rezensiert in FALTER 44/2005
Vati im Vatikan Päpstlicher Sex and Crime: Abenteuerliches über Alexander VI. und die Frauen im Bannkreis des Heiligen Stuhls. Eigentlich hätte sich Giovanni Michiel sicher fühlen … weiter »

Was ist europäisch?

von Adolf Muschg | rezensiert in FALTER 44/2005
Confoederatio Europae Der Nicht-EU-Bürger Adolf Muschg räsoniert über die Geschichte des Kontinents und hat einige Vorschläge. Reden für einen gastlichen Erdteil. Der Untertitel … weiter »

Ritter - Einhorn - Troubadour

von Jacques LeGoff, Annette Lallemand | rezensiert in FALTER 44/2005
Mythenbildung der anderen Art betreibt Jacques LeGoff, der in seinem neuen Werk "Ritter - Einhorn - Troubadour" weiter an seiner These vom langen Mittelalter bastelt. Mittlerweile … weiter »

Die irische Geliebte

von Gabriel Loidolt | rezensiert in FALTER 44/2005
"Eine Erzählung braucht Fleisch" Der Grazer Autor Gabriel Loidolt ist ein konsequenter Alleingänger und Erzähler jenseits aller Moden. Sein neuer Roman "Die irische Geliebte" … weiter »

42

von Thomas Lehr | rezensiert in FALTER 44/2005
Time Is on Their Side Thomas Lehrs ebenso kluger wie spannender Roman "42" hält die Zeit an – wenn auch nicht für alle. Der Schriftsteller Thomas Lehr macht es sich gerne schwer. … weiter »

Das letzte Rätsel

von Michael Chabon, Andrea Fischer | rezensiert in FALTER 44/2005
Eine Ode auf den Schmutz Vom antiken Karthago bis zum alternden Sherlock Holmes: Das Genre des historischen Kriminalromans blüht – und hat diese Saison einige Highlights … weiter »

Der Komet unterm Küchentisch

von Bob Berman, Jürgen Neubauer | rezensiert in FALTER 44/2005
Wundertüte Weltraum Einmal ganz ehrlich: Eine Gedankenübertragung mit einer nahe stehenden Person hat doch jeder schon erlebt, oder? Lassen sich vielleicht nicht doch mit … weiter »

Wie wir leben werden

von Matthias Horx | rezensiert in FALTER 44/2005
Blick nach vorne Matthias Horx weiß, wie wir leben werden und wann China demokratisch wird. Optimismus ist eine feine Sache. Morgens mit dem festen Wissen aufzustehen, dass es ein … weiter »

Kochen mit Fernet-Branca

von James Hamilton-Paterson, Hans-Ulrich Möhring | rezensiert in FALTER 44/2005
Geräucherte Katze James Hamilton-Paterson lässt seltsame Gerichte kochen und den Fernet-Branca strömen. Gerald und Marta sind Nachbarn. Beide ließen sich in den toskanischen Bergen … weiter »

Der Mathe-Instinkt

von Keith Devlin, Dietmar Zimmer | rezensiert in FALTER 44/2005
Natürlich rechnen Auch Sie könnten ein Mathegenie sein – behauptet zumindest Keith Devlin. Viele intelligente und erfolgreiche Menschen haben Schwierigkeiten mit Zahlen. Dabei … weiter »

Ministerium der Schmerzen

von Dubravka Ugresic, Barbara Antkowiak, Klaus Wittman... | rezensiert in FALTER 44/2005
Hinter der Muttersprache Im "Ministerium der Schmerzen" sortiert Dubravka Ugrešić die Biografie- und Erinnerungsbruchstücke ihrer ehemaligen Landsleute aus. Als Spurenleserin … weiter »

Im Land des Apfelbaums

von Rainer Werner Fassbinder, Juliane Lorenz | rezensiert in FALTER 44/2005
"Gib mir Gewissen" Nur schwer erträglich: Rainer Werner Fassbinders gesammelte Jugendprosa und -lyrik. Auch Thomas Bernhard hat sie einmal geschrieben: überschwängliche … weiter »

Der Büchermörder

von | rezensiert in FALTER 44/2005
Eine Ode auf den Schmutz Vom antiken Karthago bis zum alternden Sherlock Holmes: Das Genre des historischen Kriminalromans blüht – und hat diese Saison einige Highlights … weiter »

Bayou

von Margot Fischer | rezensiert in FALTER 44/2005
Bayou, Branzino, Backhendl Monumentales und Regionales zeigt ein Überblick über neue Kochbücher im Herbst. Konnte ich im Frühjahr noch über Medienköche berichten, sieht … weiter »

Stalin

von Simon Sebag Montefiore, Hans Günter Holl | rezensiert in FALTER 44/2005
Wird Stalin in Moskau bald wieder von tausenden Plakaten blicken? Geht es nach Bürgermeister Juri Luschko: ja. Zum 65. Jahrestag des Sieges über Nazideutschland soll die russische … weiter »

Heillose Medizin

von Jörg Blech | rezensiert in FALTER 44/2005
Zweiklassenmedizin?! Jörg Blech zeigt, warum sich mündige Patienten gegen Untersuchungen und Behandlungen entscheiden dürfen. Wenn, wie in Österreich alle Jahre wieder, die Angst … weiter »

Wrong about Japan

von Peter Carey, Eva Kemper | rezensiert in FALTER 44/2005
Starbucks auf Japanisch Peter Carey wundert sich über Japan, Kenzaburo Oe muss das nicht – er stammt von dort und begibt sich nach Berlin. Vorweg: Der Titel des aktuellen Buches … weiter »

Tagame

von Kenzaburo Oe, Nora Bierich | rezensiert in FALTER 44/2005
Starbucks auf Japanisch Peter Carey wundert sich über Japan, Kenzaburo Oe muss das nicht – er stammt von dort und begibt sich nach Berlin. Vorweg: Der Titel des aktuellen Buches … weiter »

Die Geschichte des Herrn Han

von Sok-yong Hwang | rezensiert in FALTER 44/2005
Zaghafter Sonnenschein (Süd-)Koreanische Autos sind bekannter als die Autoren der Region. Die Frankfurter Buchmesse versucht, daran etwas zu ändern. Ein Überblick über eine … weiter »

Wind und Gras

von Marion Eggert | rezensiert in FALTER 44/2005
Zaghafter Sonnenschein (Süd-)Koreanische Autos sind bekannter als die Autoren der Region. Die Frankfurter Buchmesse versucht, daran etwas zu ändern. Ein Überblick über eine … weiter »

Koreanische Erzählungen

von Sylvia Bräsel | rezensiert in FALTER 44/2005
Zaghafter Sonnenschein (Süd-)Koreanische Autos sind bekannter als die Autoren der Region. Die Frankfurter Buchmesse versucht, daran etwas zu ändern. Ein Überblick über eine … weiter »

Was macht der Fakir auf dem Nagelbrett

von Georges Charpak, Henri Broch, Thorsten Schmidt | rezensiert in FALTER 44/2005
Wundertüte Weltraum Einmal ganz ehrlich: Eine Gedankenübertragung mit einer nahe stehenden Person hat doch jeder schon erlebt, oder? Lassen sich vielleicht nicht doch mit … weiter »

Bionik

von Kurt G. Blüchel | rezensiert in FALTER 44/2005
Die Hightechkäfer Bionik wird als die Wissenschaft des 21. Jahrhunderts gehandelt. Zwei Neuerscheinungen widmen sich ihrem enormen Potenzial auf sehr unterschiedliche Weise. Der … weiter »

Das Klavier im Nebel

von Eginald Schlattner | rezensiert in FALTER 44/2005
"Es muss durch mich durch" Eginald Schlattner hat in seinen autobiografischen Romanen das Ende der Siebenbürger Sachsen festgehalten. Mit dem "Falter" sprach er über sein jüngstes … weiter »

Das Große Gusto-Kochbuch

von | rezensiert in FALTER 44/2005
Bayou, Branzino, Backhendl Monumentales und Regionales zeigt ein Überblick über neue Kochbücher im Herbst. Konnte ich im Frühjahr noch über Medienköche berichten, sieht … weiter »

Das Stadion

von Matthias Marschik, Rudolf Müllner, Georg Spitaler... | rezensiert in FALTER 44/2005
Brot und Spiele Georg Spitaler geht den Beziehungen von Sportlern und Politikern nach, ein von ihm mitherausgegebener Sammelband beschäftigt sich mit Stadien aller Art. … weiter »

Das Männerverstehbuch

von Thomas Rottenberg | rezensiert in FALTER 44/2005
Das Rätsel Mann "Schwachheit, dein Name ist Weib" war einmal. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts scheint eher das starke Geschlecht zu schwächeln: Immerhin wird ihm noch zugestanden, … weiter »

Politische Kultur in Österreich...

von Nikolaus Dimmel, Josef Schmee | rezensiert in FALTER 44/2005
Widerstand in Österreich Äußerlich sieht das Buch aus wie einer der vielen, leicht drögen Politologiesammelbände, in denen meist viel Wahres und selten etwas Überraschendes zu … weiter »

Die Schönheitslinie

von Alan Hollinghurst, Thomas Stegers | rezensiert in FALTER 44/2005
Ein schlimmer Junge Alan Hollinghursts Roman "Die Schönheitslinie" will ein Sittenbild der englischen Oberklasse sein. Ja ... putz mir den Arsch durch ...', stieß Leo zwischen … weiter »

Mit anderem Blick

von | rezensiert in FALTER 44/2005
Anders als die andern Beziehung oder doch nicht? Lucía Etxebarria und Christa Wolf lassen sich auf ganz unterschiedliche Weise auf die alte Mann-Frau-Sache ein. Spätestens seit … weiter »

Und wir bewegen uns doch

von Robert Foltin | rezensiert in FALTER 44/2005
Widerstand in Österreich Äußerlich sieht das Buch aus wie einer der vielen, leicht drögen Politologiesammelbände, in denen meist viel Wahres und selten etwas Überraschendes zu … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×