Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 16/2018

Frauen und Macht

von Mary Beard | rezensiert in FALTER 16/2018
Die Historikerin Mary Beard seziert die perfiden Mechanismen, die Frauen seit Jahrtausenden von den Schalthebeln fernhalten. Wenn die Althistorikerin Mary Beard, 63, im Fernsehen … weiter »

Unser täglich Gift

von Johann Zaller | rezensiert in FALTER 16/2018
Der Ökologe Johann Zaller über eines der ­unterschätz­­­testen Themen in der Gesellschaft Pestizide sind überall: Man fand sie in der Antarktis, in Flohkrebsen 10.000 Meter unterm … weiter »

Stillleben

von Antonia Baum | rezensiert in FALTER 16/2018
Als Antonia Baum ein Kind bekommt, haut sie das völlig um. Sie ist Anfang 30, in einer festen, glücklichen Beziehung und beruflich erfolgreich. Die Deutsche schreibt Romane und ist … weiter »

Die letzten Meter bis zum Friedhof

von Antti Tuomainen | rezensiert in FALTER 16/2018
Wenn man am selben Tag erfährt, dass man an einer schleichenden Vergiftung sterben und dann auch noch zufällig Zeuge wird, wie die eigene Frau mit dem Chauffeur der gemeinsamen … weiter »

Muslimischer Antisemitismus

von David Ranan | rezensiert in FALTER 16/2018
Der Autor David Ranan sieht im muslimischen Antisemitismus eine Reaktion auf israelische Unterdrückung Eine Spielart von Islamophobie besteht im pauschalen Antisemitismus-Vorwurf … weiter »

Die Landschaft hat immer recht

von Bergsveinn Birgisson | rezensiert in FALTER 16/2018
Island ist das Land mit der höchsten Schriftstellerdichte der Welt. Es ist also nicht verwunderlich, dass auch die Fischer dort schreiben (und den Vornamen mit dem berühmtesten … weiter »

Weiblichkeit im Aufbruch

von Nora Amin | rezensiert in FALTER 16/2018
Was hat der Arabische Frühling den Frauen gebracht? Was heißt es, dass sie erst auf dem Kairoer Tahrir-Platz die Schleier ablegen und öffentlich tanzen konnten und es dann zu … weiter »

Morgen geht's los, sagt der Mumpf

von Annette Herzog, Ingrid Schubert, Dieter Schubert | rezensiert in FALTER 16/2018
Seiner besten Freundin, der Schneeeule, einen Brief schreiben? Hm. „Leider war er nicht sehr geübt im Schreiben. Die eine Hälfte vergaß er immer und die andere Hälfte schrieb er … weiter »

Wozu hat man eine Freundin?

von Rose Lagercrantz, Karen Krings | rezensiert in FALTER 16/2018
Der mit vielen Preisen bedachten Schwedin Rose Lagercrantz gelingt es immer wieder, Kinder mit Realistischem in ihrem Alltag abzuholen. In ihrem jüngsten Buch bekommt Cäcilie, die … weiter »

Wege, die sich kreuzen

von Tommi Kinnunen | rezensiert in FALTER 16/2018
Weit ausholende Familienromane, die sich über drei Generationen erstrecken, verdrängte Geheimnisse aufdecken und uns etwas von den Grausamkeiten des 20. Jahrhunderts vermitteln, … weiter »

Die Ermordung des Commendatore Band 2

von Haruki Murakami | rezensiert in FALTER 16/2018
Dass er gern mit der Romanform spielt, hat Haruki Murakami bereits vor einigen Jahren mit „1Q84“ bewiesen, als er dem tausendseitigen Ziegel, der „Buch 1 und 2“ enthielt, ein … weiter »

MUTIG

von Rose McGowan | rezensiert in FALTER 16/2018
In ihrer Autobiografie „Mutig“ rechnet die Schauspielerin Rose McGowan mit dem männerdominierten Hollywood ab „Gott verdammt noch mal. Ich habe ihm gesagt, er soll damit aufhören … weiter »

Schäbiges Schmuckkästchen

von Noémi Kiss | rezensiert in FALTER 16/2018
Die in Budapest lebende Autorin Noémi Kiss ist nicht nur eine Kritikerin des wiedergewählten Regierungschefs Viktor ­Orbán, die FAZ bezeichnete sie auch als „aufregende Stimme im … weiter »

ANZEIGE


FALTER 4 Wochen testen
×