Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 17/2018

Elsies Reise durch die VinziRast

von Elsie Herberstein | rezensiert in FALTER 17/2018
Cecily Corti ist eine außergewöhnliche Frau, seit 15 Jahren betreibt die Citoyenne (und Witwe des Journalisten und Publizisten Axel Corti) die VinziRast, ein Projekt, das … weiter »

Unser täglich Gift

von Johann Zaller | rezensiert in FALTER 17/2018
Der Ökologe Johann Zaller über eines der ­unterschätz­­­testen Themen in der Gesellschaft Pestizide sind überall: Man fand sie in der Antarktis, in Flohkrebsen 10.000 Meter unterm … weiter »

Die Totengräber

von Rüdiger Barth, Hauke Friederichs | rezensiert in FALTER 17/2018
Zwei Journalisten rekonstruieren die Wochen vor Adolf Hitlers Machtübernahme minutiös – aber leider auch zusammenhanglos Annalen und Chroniken gehören zu den ältesten … weiter »

Wahlen im Schatten der Flüchtlingskrise

von Fritz Plasser, Franz Sommer | rezensiert in FALTER 17/2018
Warten wir doch auf sein Team! Dem neuen Wiener SPÖ-Chef Michael Ludwig allein traut man neuen Schwung für Wien offenbar nicht zu. Warum nicht? Montag vergangener Woche, Café … weiter »

Holl

von Harald Klauhs, Walter Famler | rezensiert in FALTER 17/2018
Der Theologe Adolf Holl moderierte die ORF-­Diskussionssendung „Club 2“ mit viel Schmäh. Sein ­philosophisches und historisches ­Wissen ließ die Experten oft alt ­aussehen. Und … weiter »

Berthold Viertel

von Katharina Prager | rezensiert in FALTER 17/2018
Jung-wienerisch dekadent notierte der 21-jährige Berthold Viertel 1906: „Welche Hoffnungen bleiben mir?“ Es folgt eine Karriere als Dichter, Kritiker und „Theatermensch“ mit … weiter »

FAUNA

von Elena Peytchinska, Thomas Ballhausen | rezensiert in FALTER 17/2018
Goethe meinte: „Wer Wissenschaft und Kunst besitzt, hat auch Religion; wer jene beiden nicht besitzt, der habe Religion.“ Danach wurde das Gespräch der „zwei Kulturen“ für längere … weiter »

1968. 100 Seiten

von Wolfgang Kraushaar | rezensiert in FALTER 17/2018
Der Mai 1968 steht auch in Wien für Rebellion und Emanzipation. Erstaunlicherweise wird das Jubiläum vor allem von Rechten diskutiert. Woher kommt diese Faszination? Die 68er. Der … weiter »

Der Mai ist vorbei / Pepi Prohaska Prophet

von Peter Henisch | rezensiert in FALTER 17/2018
Der Wiener Autor Peter Henisch wird 75, gibt ein Konzert als Bluessänger und spricht über sein 1968, Sebastian Kurz und den letzten Sozialisten Peter Henisch ist unschlüssig. Ob er … weiter »

Das Wimmelbuch der Weltreligionen

von Anna Wills, Nora Tomm | rezensiert in FALTER 17/2018
Was kommt nach dem Tod? Wie sollen wir leben? Wie will ich leben? Das Originelle an Anna Wills’ und Nora Tomms „Wimmelbuch der Weltreligionen“ ist, dass es Kindern nicht nur die … weiter »

Menschen brauchen Monster

von Hubert Filser | rezensiert in FALTER 17/2018
Monster gab es immer schon. Hubert Filser beginnt seine Spurensuche bei einem Unwesen, halb Frau, halb Stier. Vor fast 40.000 Jahren ritzten es die Bewohner der Höhle von Chauvet … weiter »

Theorien und Institutionen der Strafe

von Michel Foucault | rezensiert in FALTER 17/2018
Mit „Theorien und Institutionen der Strafe“ schließt der Suhrkamp Verlag die deutschsprachige Edition der Vorlesungen ab, die Michel Foucault am Collège de France zwischen 1970 und … weiter »

Leonid Breschnew

von Susanne Schattenberg | rezensiert in FALTER 17/2018
Ein Witz aus der Endphase der „Stagnation“: Wer ist Breschnew? – Ein kleiner Diktator in der Epoche von Sacharow und Solschenizyn! Vorliegend ein umfassendes Porträt des Ukrainers … weiter »

After Digital

von James A. Anderson | rezensiert in FALTER 17/2018
Die Verdoppelung der Rechenleistung alle zwei Jahre (auch als „Moores Gesetz“ bekannt) wird laut James Anderson bald ein Ende finden. Künftig werden Fragen im Vordergrund stehen, … weiter »

Der kleine Häwelmann

von Theodor Storm, Ulrike Möltgen | rezensiert in FALTER 17/2018
Den kleinen Häwelmann hat Theodor Storm vor über 150 Jahren für seinen Sohn ersonnen. Das Kunstmärchen wurde früh für den Mangel an Moral und Pointe kritisiert. Doch genau der … weiter »

AI

von Margaret A. Boden | rezensiert in FALTER 17/2018
Künstlicher Intelligenz begegnen wir überall. Sie verändert nicht nur den Alltag, sondern auch die Wissenschaft: Das intelligente Verhalten von Maschinen regt Biologen, Psychologen … weiter »

Typisch Europa

von Pieter Steinz | rezensiert in FALTER 17/2018
Wer Peter Greenaways „100 Objects to Represent the World“ mag, wird auch Pieter Steinz 100 Stationen durch Europas Kultur lieben. 2016 postum erschienen (der Belgier verstarb kurz … weiter »

The Glass Cage

von Nicholas Carr | rezensiert in FALTER 17/2018
Selbstfahrende Autos, Roboter und digitale Medizin: Sind intelligente Programme Fluch oder Segen? Ist es nicht gerade die harte Arbeit, die wir selbst verrichten, jene, die uns … weiter »

How to Create a Mind

von Ray Kurzweil | rezensiert in FALTER 17/2018
Publizist und Zukunftsforscher Ray Kurzweil befasst sich in seinem jüngsten Werk mit dem „wichtigsten Projekt in der Mensch-Maschinen-Zivilisation“: der „Rückwärtskonstruktion“ des … weiter »

Die Abstiegsgesellschaft

von | rezensiert in FALTER 17/2018
Warten wir doch auf sein Team! Dem neuen Wiener SPÖ-Chef Michael Ludwig allein traut man neuen Schwung für Wien offenbar nicht zu. Warum nicht? Montag vergangener Woche, Café … weiter »

Doppleranarchie

von Lisl Ponger | rezensiert in FALTER 17/2018
Der Mai 1968 steht auch in Wien für Rebellion und Emanzipation. Erstaunlicherweise wird das Jubiläum vor allem von Rechten diskutiert. Woher kommt diese Faszination? Die 68er. Der … weiter »

Wien, Mai ´68

von Fritz Keller | rezensiert in FALTER 17/2018
Der Mai 1968 steht auch in Wien für Rebellion und Emanzipation. Erstaunlicherweise wird das Jubiläum vor allem von Rechten diskutiert. Woher kommt diese Faszination? Die 68er. Der … weiter »

ANZEIGE


FALTER 4 Wochen testen
×