Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 46/2017

Bildung als Provokation

von Konrad Paul Liessmann | rezensiert in FALTER 46/2017
Tests, Rankings, Tablets in der Volkschule – der Wiener Philosoph räumt mit den Schlagwörtern aktueller Bildungsdiskussionen auf und setzt provokant auf literarische Bildung. … weiter »

Der Papierkrieg zwischen Washington und Wien...

von Kurt Bednar | rezensiert in FALTER 46/2017
Ein Teil seiner Dienerschaft war zum Kriegsdienst eingezogen. So schrieb der US-Botschafter am 8. Dezember 1914 an Außenminister Berchtold: „I can’t very well live in Vienna as an … weiter »

Chikago

von Theodora Bauer | rezensiert in FALTER 46/2017
„Überall ist es besser gewesen als hier“, stellt der junge Burgenlandkroate Feri 1922 bei der Emigration „ins Amerika“ fest. Er muss nicht nur seine schwangere Freundin Katica … weiter »

Tschulie

von Silvia Pistotnig | rezensiert in FALTER 46/2017
Julia, genannt Tschulie, ist eine Heldin, wie man sie sonst nur aus dem Privatfernsehen kennt. Dort schafft es die Schulabbrecherin, die ihre Tage als Angestellte eines … weiter »

Die umkämpfte Republik

von Stefan Karner | rezensiert in FALTER 46/2017
Am Anfang stand die Befreiung der Völker aus der k. u. k. Monarchie. Wie der übriggebliebene Rest heißen sollte, war unklar: „Südostdeutschland“, „Deutsche Alpenlande“, „ … weiter »

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

von Joachim Meyerhoff | rezensiert in FALTER 46/2017
Joachim Meyerhoff ist aktuell nicht nur Schauspieler des Jahres, sondern auch einer der erfolgreichsten Autoren am Buchmarkt. Unfassbare 1,4 Millionen Exemplare hat der Verlag … weiter »

Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins...

von Peter Handke | rezensiert in FALTER 46/2017
Der Rezensent folgt Peter Handkes „Obstdiebin“, bis es ihn aus der Kurve trägt Bis da einer bei der Haustür draußen ist und beim Gartentürl, sind schon 60 Seiten weg“, hat Thomas … weiter »

René Char – Poet und Partisan

von | rezensiert in FALTER 46/2017
Der Weg des Dichter aus der Provence führt über Surrealismus und Kommunismus zum Kampf gegen die deutschen Besatzer im Zweiten Weltkrieg: Wie man das dichtet? „Es fällt Schnee im … weiter »

Dagmar Koller

von | rezensiert in FALTER 46/2017
Österreichs Grande Dame Dagmar Koller ist in einem Fotobuch verewigt. Ein Gespräch über Ehrgeiz, Liebesbriefe und ihre Nase Die „Inszenierung des Gesamtkunstwerks Koller“ gehöre zu … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×