Im FALTER besprochene Bücher

Buch-Rezensionen aus FALTER 3/2018

Feuer und Zorn

von Michael Wolff | rezensiert in FALTER 3/2018
Michael Wolffs „Fire and Fury“ blickt erstmals hinter die Kulissen der Trump-Administration und gehört unbedingt gelesen Mit der Drohung von „Fire and Fury“, „Feuer und Wut“, hatte … weiter »

Tintenblaue Kreise

von Michael Roher | rezensiert in FALTER 3/2018
Michael Roher, Jahrgang 1980, der mit filigran gezeichneten Bilderbüchern bekannt – und auch im Falter bereits porträtiert – wurde, darf getrost als Doppelbegabung bezeichnet … weiter »

Meine Herren, dies ist keine Badeanstalt

von Georg von Wallwitz | rezensiert in FALTER 3/2018
Seit Gottfried Wilhelm Leibniz’ „Mathesis Universalis“ träumten vernunftgläubige Optimisten davon, eines Tages werde man die Rationalität, Vollständigkeit und Widerspruchsfreiheit … weiter »

Das Universum und ich

von Sibylle Anderl | rezensiert in FALTER 3/2018
Die Journalistin und Astrophysikerin Sibylle Anderl orientiert sich an einem Modell des populären Sachbuchs, das persönliche Erlebnisse im Plauderton mit Erzählungen des Stoffes … weiter »

The Jazz of Physics

von Stephon H.S. Alexander | rezensiert in FALTER 3/2018
Der theoretische Physiker Stephon Alexander ist auch Jazzmusiker und versucht nun, den Jazz als Schlüssel zum Innersten des Universums zu verstehen. Das scheint so abwegig wie naiv … weiter »

ANZEIGE


FALTER abonnieren
×