Ausgewählte Feuilleton-Artikel aus dem FALTER

Hier finden Sie redaktionell ausgewählte Top-Stories aus dem Ressort Feuilleton.
Alle Feuilleton-Artikel finden Sie im FALTER-Archiv.

Feuilleton

 

Aufruhr im Bezirk der Stille

Das Werk des Kärntner Slowenen Florjan Lipuš ist das bestgehütete Geheimnis der österreichischen Literatur. Nun legt er ein spätes Meisterwerk vor
SEBASTIAN FASTHUBER | aus FALTER 33/17   
 

„Ich war nicht der Coole“

Thomas Brezina produziert in seiner Firma Kids TV das Kinderprogramm des ORF
STEFANIE PANZENBÖCK | aus FALTER 32/17   
 

„Kinder sind einfach super“

Der Schriftsteller Paulus Hochgatterer erzählt in seinem neuen Buch von den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs. Ein Gespräch über die Kleinstadt, Kipferln und die Schönheit des „K“
KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 31/17   
 

Der Anarchomönch

Falter-Herausgeber Armin Thurnher zum Tod seines Freundes, des Viennale-Direktors Hans Hurch
ARMIN THURNHER | aus FALTER 30/17   
 

Die Ballerina im Boxring

Die Performerin Florentina Holzinger verbindet Erotik mit Kampf und Feminismus. Bei Impulstanz tanzt sie den Bolero
SARA SCHAUSBERGER | aus FALTER 29/17   
 

„Ich konnte das Theater nicht leiden“

Der Schauspieler und Regisseur Otto Schenk erinnert sich an seine Kindheit in Wien und an die Anfänge seiner Karriere
KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 28/17   
 

Der Sound der Adoleszenz

Die Drum-and-Bass-Partyreihe Mainframe wird 15. Warum Wien die größte Szenestadt Mitteleuropas ist
LUKAS MATZINGER | aus FALTER 27/17   
 

Als der Rausch noch geholfen hat

Heute gehen Autoren lieber joggen als saufen. Eine Themenausstellung im Literaturmuseum zeigt, wie frühere Schriftstellergenerationen mit ihren Körpern umgingen
SEBASTIAN FASTHUBER | aus FALTER 26/17   
 

Made by Humans

Die zweite Vienna Biennale warnt vor der Abschaffung des Menschen in der schönen smarten Roboterwelt
NICOLE SCHEYERER | aus FALTER 25/17   
 

Offenes Herz

Der österreichische Musiker Wilfried Scheutz kämpft mit einer Krebserkrankung. Auf seinem neuen Album „Gut Lack“ feiert er das Leben und denkt über dessen Zerbrechlichkeit nach
STEFANIE PANZENBÖCK | aus FALTER 24/17   


ANZEIGE