Ausgewählte FALTER-Artikel von Nina Horaczek

 

Stichhaltige Fakten

Die Mordrate steigt seit drei Jahren stark an. Frauen werden immer öfter Opfer ihrer eigenen Partner. Ausländer und Asylwerber sind in der Kriminalstatistik überrepräsentiert. Was läuft falsch?
FLORIAN KLENK, NINA HORACZEK, SIBYLLE HAMANN | aus FALTER 04/19   

 

Der Schutzpatron der Asyl-Lehrlinge

Mensch des Jahres 2018: Der grüne Integrationslandesrat Rudi Anschober setzt türkis-blauen Integrationsverweigerern ein breites Bündnis quer durch ganz Österreich entgegen
NINA HORACZEK | aus FALTER 51-52/18   

 

Wo war die Leistung?

Nach einem Jahr Türkis-Blau ist die Regierung voll des Lobes für ihre Arbeit. Die Politikredaktion des Falter kommt zu einem etwas anderen Ergebnis. Ein Jahreszeugnis in 25 Fragen
ANNA GOLDENBERG, FLORIAN KLENK, JOSEF REDL, LUKAS MATZINGER, NINA HORACZEK, SIBYLLE HAMANN | aus FALTER 50/18   

 

Die neuen Kreuzritter

Was haben die Rechtsdemagogen mit Frauen in Europa vor? Eine europäische Recherche in sechs Ländern zeigt den Masterplan des Anti-Feminismus
NINA HORACZEK | aus FALTER 48/18   

 

„Uns bleibt nur der Optimismus“

Ein polnischer und ein ungarischer Journalist erzählen von dem Moment, an dem die Pressefreiheit starb
NINA HORACZEK | aus FALTER 43/18   

 

Propagandakrieg in Europa: die Medien der Rechten

Eine Falter-Dokumentation im Rahmen eines internationalen Rechercheprojekts zeigt erstmals im Detail, wie Rechtsextreme die Meinungshoheit in Europa an sich reißen wollen. Vorbild ist die FPÖ
NINA HORACZEK | aus FALTER 42/18   

 

Er ist jetzt wieder da

Wegen der Liederbuchaffäre trat Udo Landbauer zurück. Jetzt will er „voll rehabilitiert“ sein. Stimmt das?
NINA HORACZEK | aus FALTER 39/18   

 

„In Wien wird es keine Ghettos geben“

Wohnbau- und Frauenstadträtin Kathrin Gaál über steigende Mieten, sinnvolle Spatenstiche und den Gemeindebau als Sicherheitsfaktor
MAIK NOVOTNY, NINA HORACZEK | aus FALTER 31/18   

 

Heimlich, still und leise

Wer von der Politik der türkis-blauen Regierung profitiert und wer draufzahlt. Ein Überblick
JOSEF REDL, NINA HORACZEK | aus FALTER 30/18   




FALTER 4 Wochen testen
×