Ausgewählte FALTER-Artikel von Florian Klenk

 

Wie die Justiz seit zehn Jahren nach Schmiergeld fahndet

Die Staatsanwaltschaft wollte den Eurofighter-Akt schon entsorgen. Dann begann ein Manager in Rom zu singen. Ein Überblick über den Eurofighter-Strafakt
FLORIAN KLENK | aus FALTER 10/17   
 

„Ich will einfach nicht mehr. Mein Leben ist vorbei. Ich hab gar keine Hoffnung mehr“

Wie wurde der Wiener Lorenz K. zu einem IS-Sympathisanten, der eine Bombe zünden wollte? Das Protokoll seines 14 Stunden langen Polizeiverhörs liegt dem Falter vor. Es gibt tiefe Einblicke in die wirre Welt muslimischer Dschihadisten und ihrer jungen Mitläufer
FLORIAN KLENK | aus FALTER 05/17   
 

Wie aus Lorenz ein Terrorist wurde

Innenminister Wolfgang Sobotka behauptet, einen Terroranschlag verhindert zu haben. Die Beweise sind dünn, die Geschichte des Verdächtigen Lorenz K. dennoch verstörend
FLORIAN KLENK, LUKAS MATZINGER | aus FALTER 04/17 | 1 Kommentar   
 

Erklären Sie uns Niederösterreich!

Wieso gibt es dort so schwache Medien, wie tickt die Politik? Ein Gespräch mit Pröll-Intimus Hubert Wachter
FLORIAN KLENK | aus FALTER 04/17   
 

Der Abgang des letzten Fürsten

Der Rechnungshof kündigt die Prüfung der Erwin Pröll Stiftung an. Am Tag danach erklärt der Niederösterreichische Landeshauptmann seinen Rücktritt. Die vom Falter aufgedeckte Affäre war nicht der Anlass für Prölls Rückzug. Aber sie offenbarte die Art, wie selbstherrlich er sein Land regierte
FLORIAN KLENK | aus FALTER 03/17 | 1 Kommentar   
 

Geheimsache Pröll

Vertrauliche Dokumente enthüllen eine politische Bombe: Erwin Pröll lässt sich vom Steuerzahler seine Erwin-Pröll-Privatstiftung subventionieren
FLORIAN KLENK | aus FALTER 01-02/17 | 10 Kommentare   
 

Erwin Unser!

Nicht nur Gottes Sohn wurde am 24. Dezember geboren, sondern auch Erwin Pröll. Nun wird er siebzig. Sein Land hat ihn schon jetzt mit Straßen, Kindergärten und Alleen geehrt. Wir haben recherchiert, warum
FLORIAN KLENK | aus FALTER 51-52/16   
 

„Ich häng nicht an der Politik wie die Sau am Leben“

Bundeskanzler Christian Kern über die Respektlosigkeit der Journalisten gegenüber Politikern und die Gründe für den Aufstieg der Populisten
FLORIAN KLENK | aus FALTER 50/16 | 5 Kommentare   
 

Boris wollte mich verbrennen

„Kann den wer anzünden bitte?“, schrieb Boris auf einer FPÖ-Facebook-Seite. Er meinte mich. Ich fuhr zu ihm und lernte, wie heute Politik und Propaganda funktionieren
FLORIAN KLENK | aus FALTER 45/16 | 29 Kommentare   




ANZEIGE