Ausgewählte FALTER-Artikel von Florian Klenk

 

Die verschleuderte Republik

In einer langjährigen Zusammenschau von Rechnungshofberichten wird sichtbar, wie schlecht die Republik öffentliche Liegenschaften verwaltet und verkauft
FLORIAN KLENK, JOSEF REDL | aus FALTER 24/16   
 

Uns reicht’s!

Sie werden für kritische Berichte sexistisch beschimpft, mit Vergewaltigungen und Mord bedroht. Vier prominente Journalistinnen wehren sich gegen den Hass im Netz
BARBARA KAUFMANN, CORINNA MILBORN, FLORIAN KLENK, HANNA HERBST, INGRID THURNHER | aus FALTER 24/16 | 6 Kommentare   
 

Was ist heute noch links, Herr Bundeskanzler?

Was versteht der neue SPÖ-Chef und Kanzler Christian Kern wirklich unter linker Politik? Ein Gespräch über Populismus, New Deal und seine Mutter
ARMIN THURNHER, BARBARA TÓTH, FLORIAN KLENK | aus FALTER 23/16   
 

„Wir dürfen nicht einknicken“

Die Meinungsfreiheit in Zeitungen, im Internet, in Kabaretts und an den Unis muss wieder erkämpft werden. Aber wie kann das gelingen? Ein Gespräch mit dem britischen Historiker Timothy Garton Ash
FLORIAN KLENK | aus FALTER 22/16   
 

Der Maiaufstand

Werner Faymann spaltet die Sozialdemokratie. Der linke Flügel droht sich abzuspalten. Wie hat der Kanzler das geschafft, und wer folgt ihm nach?
BARBARA TÓTH, FLORIAN KLENK | aus FALTER 18/16   
 

Wer hat uns bezahlt? Wer hat uns gelenkt?

Die „westlichen Massenmedien“ sind von westlichen Geheimdiensten gesteuert und zensieren sich selbst. Oder? Sechs Antworten zu den Panama Papers
FLORIAN KLENK   
 

Die große Offshore-Schau

Ein gigantisches Datenleck in der Steueroase Panama gibt Einblicke in die Geschäfte von Politikern, Oligarchen und Wiener Banken. Monatelang konnten hunderte Journalisten in den internen Dokumenten wühlen. Sie enthüllen, wie das Offshore-Business funktioniert und wie es weltweit Demokratien unterwandert
FLORIAN KLENK, JOSEF REDL | 10 Kommentare   
 

„Wir sind doch nicht der verlängerte Arm der Staatsanwaltschaft“

Die Süddeutsche-Redakteure Bastian Obermayer und Frederik Obermaier haben den größten Datenschatz der Geschichte gehoben. Und wollen damit die Welt ein bisschen verbessern
FLORIAN KLENK, JOSEF REDL   


ANZEIGE