Hofers Spiel: Eine Videoserie über rhetorische Tricks

Untergriffe, Ablenkungsmanöver, Eigenlob und das Spiel mit Gefühlen – wir zeigen in fünf Videos, wie Norbert Hofer die TV-Duelle beherrscht

Zur Vorbereitung auf die kommenden TV-Duelle im Präsidentschaftswahlkampf entschlüsselt der FALTER in seiner aktuellen Ausgabe die rhetorischen Tricks von Norbert Hofer. Ergänzend zur Covergeschichte wurde eine Serie aus fünf Videos erstellt. Sie zeigen exemplarisch, wie der ehemalige Kommunikationstrainer und heutige FPÖ-Präsidentschaftskandidat mit Unterstellungen arbeitet, den Gegner verwirrt und die Gefühle des Publikums steuert.

Folge 1: Der Meister

 
In seinem Lebenslauf verschweigt Hofer, dass er sechs Jahre als Kommunikations- und Verhaltenstrainer arbeitete. Im Wahlkampf führt er lehrbuchmäßig vor, was die FPÖ-Parteiakademie in Rhetorikkursen unterrichtet: Provokation, Polemik, Killerphrasen und Eristik – die Kunst des Zwietrachtsäens

Folge 2: Der Falschspieler

 
In der Zweiten Republik hatten bislang ausschließlich ältere, erfahrene Männer das Amt des Bundespräsidenten inne. Kein Wunder, dass Hofer anfangs gar nicht kandidieren wollte – er fühlte sich zu jung für das Amt. Mit strategischen Untergriffen gelang es ihm dennoch, aus dem Alter seines erfahrenen Gegners ein Problem zu machen.

Folge 3: Der Zerstreuer

 
Wenn es für ihn brenzlig wird, zerstört Norbert Hofer bewusst eine inhaltliche Diskussion. Kritisiert der Gegner ihn oder findet er ein gutes inhaltliches Argument, bringt Hofer ihn mit geschickten Ablenkungsmanövern aus dem Konzept und verwirrt zugleich das Publikum.

Folge 4: Das Opfer

 
Norbert Hofer spielt im Wahlkampf den Märtyrer gegen “das System”. Wie Jörg Haider in den 1990er-Jahren konstruiert der FPÖ-Präsidentschaftskandidat die Formel “Wir” gegen “Die”. Hofer erklärt alle anderen außer die FPÖ zum “System”, auch wenn seine Partei schon drei Mal in der Bundesregierung saß und derzeit in seinem Heimatbundesland Burgenland und in Oberösterreich mitregiert.

Folge 5: Der Held

 
Österreich ist das drittsicherste Land der Welt. Dennoch gelingt es dem Rhetorikprofi Hofer, den Menschen Angst einzujagen und erklärt ihnen, nur er könne sie aus den unsicheren Zeiten retten. Während er selbst den Tugendmenschen spielt, wertet er gleichzeitig seinen Gegner moralisch ab.

Sie wollen mehr über Hofers Rhetoriktricks wissen? Lesen Sie hier die FALTER-Covergeschichte “Hinter der Maske”

» Jetzt FALTER inklusive Digitalzugang 4 Wochen gratis testen!


ANZEIGE


FALTER abonnieren
×