Kreuzzug ins Silicon Valley

Wie die Medienenquete von heimischen Problemen ablenkte

MEDIEN | ANNA GOLDENBERG | aus FALTER 24/18   

Illustration: Daniel Jokesch

Allianz, Demokratie, Digitalgiganten. Etwas weiterentwickeln, grundlegend neu denken, auf Augenhöhe begegnen. Public Value, Silicon Valley, Level Playing Field. Eine Liste der meistgenutzten Begriffe bei der Medienenquete vergangene Woche verlockt zum Führen von Stricherllisten. Ein Stamperl Schnaps für jedes „Content“ hätten wohl die Trinkfestesten nicht bis zum Ende durchgehalten.

Zwei Tage lang lud Medienminister Gernot Blümel (ÖVP) ins Wiener Museumsquartier, um den „echten medienpolitischen Diskurs“ zu starten, der in Österreich fehle. Sechs Schwerpunkte sollten beackert werden, Public Value, Finanzierung und Förderung, Wettbewerb und neue Allianzen, Demokratie und Digitalisierung, österreichische Identität und Europa.

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Alle Artikel aus FALTER 24/18 finden Sie im FALTER-Archiv.



FALTER 4 Wochen testen
×