„Ich liebe das Kranke“

Stand-up-Comedian Margaret Cho über crazy Trump, das Spielkind Kim Jong-un und Wien

FALTER:WOCHE | MARTIN PESL | aus FALTER 49/17   

Foto: Alnert Sanchez

Eigentlich wollte sich das Globe Wien als Ort für weibliche Stand-up-Comedy aus den USA etablieren. Dann brach im September ein Brand aus, und alle für 2017 geplanten Veranstaltungen mussten auf andere Spielstätten verteilt werden. Margaret Cho tritt daher im eleganten Konzerthaus auf. Der schonungslos politische, nicht ganz jugendfreie Humor der kalifornischen Sängerin, Komikerin und Schauspielerin mit koreanischen Wurzeln nimmt sich dort sicher besonders bizarr aus.

Falter: Frau Cho, Sie bezeichnen Ihr aktuelles Comedy-Programm „Fresh Off the Bloat“ als Ihr bisher kränkstes. Wie das?

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Alle Artikel aus FALTER 49/17 finden Sie ab dem Erscheinungstag der Printausgabe im FALTER-Archiv.


ANZEIGE


FALTER abonnieren
×