Die Crux mit News

Eva Weissenberger wollte News neu machen. Sie machte es neu. Nun geht die Chefredakteurin samt Führungsteam. Jetzt wird News wieder neu

MEDIEN | BENEDIKT NARODOSLAWSKY | aus FALTER 01-02/17   

Foto: Herbert Neubauer / APA / picturedesk.com

In diesen Tagen ist alles symbolisch, man liest kein Wort wie sonst. „Sag’ ma, es wird nix“ lautet der Titel des Leitartikels von Chefredakteurin Eva Weissenberger in der aktuellen News-Nummer. Vordergründig geht es darin um die große Koalition. Man kann ihn aber auch als Weissenbergers Bilanz über das Magazin selbst lesen: „Sag’ ma, es wird nix.“

Knapp vor Weihnachten gab die Führungscrew der bekanntesten Infoillustrierten des Landes mit einem Knall ihren Abschied bekannt. Die Ära Weissenberger, die die größte Neuerfindung des Magazins der vergangenen Dekade vorgenommen hatte, wird im Februar Geschichte sein.

Rückblick: 2014 übernahm Medienmanager Horst Pirker die Geschäftsführung des News-Verlags und suchte öffentlich nach einem neuen Chefredakteur des namensgebenden Flaggschiffs News. Der amtierende – Boulevard-Haudegen Wolfgang Ainetter – nahm daraufhin vorzeitig den Hut. Mehrere namhafte Journalisten sollen Pirker daraufhin abgewinkt haben. Weissenberger, Chefredakteurin der Kärntner Kleinen Zeitung und eine der renommiertesten Journalistinnen des Landes, ließ sich überreden.

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Alle Artikel aus FALTER 01-02/17 finden Sie ab dem Erscheinungstag der Printausgabe im FALTER-Archiv.



FALTER 4 Wochen testen
×