Norbert, der Profi

FPÖ-Kandidat Norbert Hofer dominierte den Fernsehwahlkampf. Was macht er anders?

BENEDIKT NARODOSLAWSKY | aus FALTER 18/16 | 14 Kommentare   

Foto: Youtube

Foto: Youtube

Norbert Hofer macht aus seiner Vergangenheit ein kleines Geheimnis. Von 1995 bis 1999 besuchte er Seminare wie Rhetorik, Kommunikation, Crash-Rhetorik, Team-Design, Medienarbeit, Projektmanagement und NLP – eine Kommunikationstechnik, die nicht nur in Therapien eingesetzt wird, sondern auch missbraucht werden kann, um andere Menschen zu manipulieren. Über viele Jahre arbeitete Hofer selbst als ausgebildeter Kommunikations- und Verhaltenstrainer.

All das stand lange auch auf seiner Homepage, wie eine Archivrecherche des Falter zeigt. Seit seiner Kandidatur sind diese Details aus dem Lebenslauf verschwunden.

Wie Rhetoriktraining in der FPÖ aussieht, kann man in den Seminarbroschüren der letzten Jahre nachlesen, die die blaue Parteiakademie herausgab. Freiheitliche konnten dort etwa am Seminar „Schlagfertig statt sprachlos. Wie Sie auch an heißen Wortgefechten kaltblütig bleiben“ teilnehmen, wo sie „Standardantworten: gut einstecken, blitzschnell kontern oder den bestgeeigneten Zeitpunkt nutzen“ erlernten.

  1756 Wörter       9 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Alle Artikel aus FALTER 18/16 finden Sie im FALTER-Archiv.



FALTER 4 Wochen testen
×