„Zur nächsten Affäre zappen“

Die Soziologin Eva Illouz über Liebe in Zeiten des Kapitalismus, Konsum als Romantikturbo und Onlinedating

STADTLEBEN | ROBERT MISIK | aus FALTER 04/09   

Wie lieben wir heute? Was bestimmt unsere Vorstellungen von Liebe und Romantik? Der Konsum ist gut für die Romantik, sagt die bekannte israelische Soziologin Eva Illouz. Aber: Onlinedating ist der Tod der Liebe.

Falter: Lieben die Menschen anders im modernen Kapitalismus?

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.




Alle Artikel aus FALTER 04/09 finden Sie ab dem Erscheinungstag der Printausgabe im FALTER-Archiv.


ANZEIGE