Lokalführer Grundkurs Kochen Zuchtpilze, das neue Superfood, schmecken mit Pasta super gut

Zuchtpilze, das neue Superfood, schmecken mit Pasta super gut

GRUNDKURS KOCHEN / PASTA, PILZE | 22.3.2022
  

Foto: Archiv

Endlich ein neues Superfood! Zeit wird‘ s, nachdem sich Kale, Teff, Chia und Co längst im Standardsortiment zwischen 10.000 anderen Allerweltsprodukten unserer Supermärkte eingereiht haben. Die Rettung naht: in Form von Pilzen nämlich.

Die sind bekanntlich wahre Alleskönner: reich an Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen, Eiweiß und gutem Geschmack und haben obendrein kaum Kalorien. Der perfekte Superfoodkandidat.

Blöd nur, dass Schwammerl quasi die Nieren des Waldes sind und als solche auch reichlich Giftstoffe und Schwermetalle aus dem Boden filtern. Weil das das Superfoodimage trübt, hat die Nahrungsmittelindustrie Abhilfe geschaffen und kultiviert neuerdings immer mehr Sorten von Zuchtpilzen auf künstlichen Nährböden. Zwar sind nicht alle so geschmacklos wie Champignons, mit dem reichen Aroma wildgewachsener Steinpilze, Parasole, Maronenröhrlinge oder Ziegenlippen können sie aber leider nicht mithalten.

Wir haben diese Woche hoffnungsvoll Pasta mit Schwarzkohl und domestizierten Zitronenseitlingen zubereitet: Dazu vier feinblättrig geschnittene Knoblauchzehen in einer großen, tiefen Pfanne in Olivenöl anbraten. Einen Bund Schwarzkohl in dünne Streifen schneiden (harte Enden entfernen) und dazugeben.

Bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa zehn Minuten dünsten. In der Zwischenzeit die gewünschte Pasta al dente kochen.

200 Gramm Zitronenseitlinge grob hacken und etwa sieben Minuten mitbraten lassen. Salz, Pfeffer, etwas Chili und die Pasta dazugeben. Zum Schluss ordentlich frischen Parmesan darüberreiben und gut vermischen. Super, food!