Lokalführer Grundkurs Kochen Für Klima und Glückseligkeit: Geräucherter Tofu im Kokoskleid

Für Klima und Glückseligkeit: Geräucherter Tofu im Kokoskleid

GRUNDKURS KOCHEN / VEGETARISCH | 1.3.2022
  

Foto: Archiv

Comfort Food nennt man Essen mit nostalgischem oder sentimentalem Wert. Auf Wikipedia findet sich eine Auflistung, was in verschiedenen Ländern als solches gilt.

In Afghanistan etwa Ashak: Pastaknödel mit Joghurt-Minze-Topping; in Kanada weniger vornehm: Poutine ist Pommes und Käsestücke mit Bratensauce; die deutsche Seele wärmen laut Wiki-Liste Fleischsalat oder Saumagen. Prost Mahlzeit!

Mittlerweile ist der Begriff Comfort Food allerdings wesentlich breiter gefasst: ein Mahl, das einem ein wohliges Gefühl gibt, in der Regel kalorienund geschmacksintensiv.

Österreich hat es leider nicht in die Liste geschafft, dabei hätten wir so viele qualifizierte Gerichte anzubieten. Also liegt es an uns, eine zeitgeistige, urbane Komfortspeise zu erfinden: Sticky Tofu, ein gegrillter vegetarischer Seelenschmeichler.

Dafür eine Tasse Basmatireis mit einer Tasse Kokosmilch und einer Tasse Wasser kochen (umrühren, um den milchigen Film zu vermeiden). Einen Brokkoli in kleine Röschen schneiden, anbraten und zur Seite stellen.

Jetzt kommt der Hauptdarsteller: Geräucherten Tofu in Würfel schneiden, in Maismehl oder Stärke wälzen und auch braten, bis er hellbraun ist.

Inzwischen die Sauce mischen: Saft einer Limette, jeweils 2 EL Sojasauce , Agavendicksaft und Weißweinessig, 1 EL Sesamöl, eine zerkleinerte Knoblauchzehe und ein geriebenes Stück Ingwer dazu sowie Chiliflocken.

Die Sauce in der heißen Pfanne kochen, bis sie etwas eingedickt ist, Tofu dazu, bis dieser pickig glänzt. Kokosreis mit Brokkoli, Tofu, Sesam und frischem Koriander servieren.

Wohlzeit!