Lokalführer Grundkurs Kochen In jeder Lage eine Glückszutat: Hannas handlicher Nudelsalat

In jeder Lage eine Glückszutat: Hannas handlicher Nudelsalat

GRUNDKURS KOCHEN / PASTA | 11.1.2022
  

Foto: Stefan Fürtbauer

Das Rezept dieser Woche stammt von einer jungen Gastautorin. Wenn Sie das lesen, schlichtet Hanna Gugler gerade in ihrer Arbeit Regale ein, schreibt eine Geschichte für das inklusive Journalismusprojekt andererseits (bei dem Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Beiträge verfassen) oder sie bereitet ihre Lieblingsspeise zu: Nudelsalat.

So oft, wie andere ein Butterbrot verspeisen, spießt Hanna Gugler Nudelsalat auf die Gabel. Dem Falter hat sie ihre Lieblingsvariation verraten:

„Nudelsalat ist immer die Hauptsache für mich. Das Besondere an meinem Rezept ist, dass ich Mozzarella und Nudeln liebe. Für meinen Lieblingsnudelsalat brauchen wir: Nudeln, ganz egal, welche, zum Beispiel Penne. Extrawurst, wenn man Fleisch mag. Mozzarella und Bergkäse und Feta. Dann noch Mais und Rapsöl und Essig und Bärlauchsalz und italienische Kräuter.

Als Erstes bringe ich das Wasser zum Kochen für die Nudeln. Mein Papa kriegt immer einen Zuckaus, wenn ich zu viele Nudeln mach. Und wenn ich so viel nasche. Ich liebe naschen! Dann schneid ich die Extrawurst und koste. Manchmal die ganze Wurst. Jetzt kommt der Bergkäse, den schneide ich auch in kleine Stücke. Dann kommt der zweite Käse, der Mozzarella. Jetzt gebe ich das mit dem Mais und Feta in eine Schüssel. Die Nudeln sind jetzt auch fertig.

Auch bei den Nudeln naschen nicht vergessen! Essig drauf, Apfel oder Balsamico und ganz viel frisches Basilikum; ein bis zwei Prisen Bärlauchsalz (oder drei) und drei bis vier Esslöffel Rapsöl. Nicht mehr, da muss man sparen. Und am Schluss sehr viel italienische Kräutermischung. Dann vermischen und kosten. Ich hab heute Nudelträume!“