Lokalführer Grundkurs Kochen Entgegen aller Boomer Willen werden wir mal fleischlos grillen

Entgegen aller Boomer Willen werden wir mal fleischlos grillen

GRUNDKURS KOCHEN / GRILLEN, VEGETARISCH | 15.6.2021
  

Foto: Archiv

Das kleine Österreich ist eine große Grillnation, zumindest laut der Studie eines heimischen Gewürzhändlers.

Satte 94 Prozent der 508 Befragten grillen -fast die Hälfte (46 Prozent) bezeichnet sich selbst als „Schönwetter-Griller“. Solche mussten (im Gegensatz zu den hartgesottenen 19 Prozent, die auch im Winter das archaische Garen über Feuer oder politisch korrekten Substituten praktizieren) heuer lange darben.

Nun aber ist es endlich da, das erste stabile Schönwetter, und im ganzen Land heizen Menschen hoffnungsfroh die Griller an.

Zwar hat es sich mittlerweile herumgesprochen, dass sich nicht nur Fleisch zum Grillen eignet, sondern auch Gemüse, Käse und Bratlinge. Doch während die Grillmeister des Landes ihr Fleisch fantasievoll zubereiten und mit feinsten Marinaden salben, mangelt es mitunter an Hingabe und Know-how beim fleischlosen Grillgut.

Deshalb machen wir zur Einstimmung auf die Grillsaison 2021 Jackfruit-Kräuterseitling-Spieße. Und zwar so: Das Jackfruitfleisch (gibt es mittlerweile in Super-und Drogeriemärkten zu kaufen – zum Grillen lieber das vakuumierte als das in Wasser eingelegte aus der Dose) mit der Hand fest ausdrücken.

Aus zwei Esslöffeln Sojasauce, einem Esslöffel Olivenöl, einem Esslöffel Agavendicksaft, etwas Chili, gehacktem frischem Oregano und Thymian sowie Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren und das Jackfruitfleisch und die halbierten Kräuterseitlinge ein paar Stunden oder über Nacht einlegen.

Dann Kräuterseitlinge in ähnlich große Stücke wie die Jackfruit schneiden. Aufspießen. Gerne abwechselnd mit Halloumi und Marillenhälften.

Und ab auf den Grill damit.