Sand. Wasser. Tiere. Oder eine Burg

Glücklich sein ist kinderleicht. Kinder glücklich machen zuweilen auch

KIWI | 09.07.2019
© shutterstock

Mit Kind oder Kindern zu urlauben ist so eine Sache. Auf der einen Seite lechzen (vor allem der kleinere) Nachwuchs und Eltern nach Familienzeit, auf der anderen Seite wird ausgerechnet beim Reisen der ansonsten austarierte Alltag geformt aus Notwendigkeit und Gewohnheiten über Bord geworfen. Das schafft Freiraum – auch für Auseinandersetzung. Man will den Kindern etwas Besonderes bieten und scheitert an der zu langen Anfahrt, fehlendem Eis, an Müdigkeit allgemein. Wie gut, dass es Ingredienzen gibt, die fast immer funktionieren: Fantasiewelten, Tiere und Wasser.

Es folgen fünf Lieblingstipps von FALTER-Leserinnen und -Lesern für Familienurlaub in Österreich:

Die Burg Lockenhaus

Wie sie da auf ihrem Felsriegel thront, sieht die Burg Lockenhaus exakt so aus, wie man sich eine ehemalige Ritterburg vorstellt. Hier kann man sich auch im Hotel einquartieren und die alten Gemäuer bis in ihre letzten Winkel erforschen. Kinder können sich als Knappen versuchen, es gibt Ritteressen und Führungen zu Fledermäusen und einer blutrünstigen Gräfin.

www.ritterburg.at

Samina mein

Diese absolut familienfreundliche Wanderung startet in Amerlügen (Frastanz, Vorarlberg) und führt entlang des wildromantischen Samina-Flusses circa eineinhalb Stunden bis zum Falleck an der Staatsgrenze zu Liechtenstein. Der Wildwasserfall zeigt den Ort zum Grillen an. Würschtel und Semmel nacheinander auf den Holzspieß stecken und ins Feuer halten. Und wer noch nicht genug hat, kann weitergehen: zum Beispiel auf die Alpe Steg im Fürstentum Liechtenstein.

Tiere satt

Es sind die Esel nirgendwo so treu und zutraulich wie auf dem Sunnahof in Göfis in Vorarlberg, und ähnlich verhält es sich mit den Rindern. Der Biobauernhof auf einem Hügel nahe Feldkirch wird von der Lebenshilfe Vorarlberg geführt. Menschen mit Behinderung finden hier eine Ausbildungsmöglichkeit, Kinder einen offenen Stall mit Dutzenden Tieren. Und die Eltern im Café nicht nur Koffeinschübe, sondern auch feine Lebensmittel direkt vom Hof.

www.sunnahof.or.at

Das Steinerne Wehr

Im romantischen Flussbad in Kaindorf an der Sulm spielen Kleine stundenlang am Kiesstrand im seichten Wasser. Ältere fahren Kanu, springen vom Baum in den Fluss. Auch ein einfacher Zeltplatz gehört dazu, bei gemächlichem Hintergrundrauschen bettet man sich direkt am Waldrand.

www.steinernewehr.com

Die Rettenbachklamm

Eine Oase zum Abkühlen direkt in Graz. Man sollte viel Zeit einplanen, da Kinder ständig am Bach etwas zu schaffen haben. Danach kann man zur Stephanienwarte gehen oder zum Kirchenwirt neben der Basilika Mariatrost. Oder Richtung Hilmteich: Im Gasthaus Häuserl im Wald samt Spielplatz sind Kinder stundenlang beschäftigt.

www.stadt-graz.at/ausfluege/rettenbachklamm-wanderung.html

 


Ein Ausschnitt aus:

22 zweitbeste Geheimtipps für den perfekten Sommerurlaub in Österreich: Der FALTER fragte seine Leserinnen und Leser nach den liebsten, schönsten und geheimsten Sommerorten und -tipps. Rund 500 Hinweise kamen binnen weniger Tage zusammen. Interessant war, dass fast alle Tipps zwischen den Zeilen Liebeserklärungen an die klassische Sommerfrische, sanftes Aktivsein, Naturnähe und das Gefühl von „Urlaub wie damals mit den Eltern“ waren.

TOM ROTTENBERG | LANDLEBEN | FALTER 27/19





ANZEIGE