WIJUG

Verein Wiener Jugenderholung

KIWI | 28.05.2019
© E. Saustingl WIJUG

Wenn die Sonne durchblitzt merkt man es schon deutlich, der Sommer steht vor der Tür. Und damit auch – juhu! – die SOMMERFERIEN!
Für berufstätige Eltern stellen die neun Ferienwochen, die sie kaum mit der eigenen Urlaubszeit abdecken können, oft eine Herausforderung dar. Was kann man tun, damit bei den Kindern keine Langeweile aufkommt? Eine beliebte Möglichkeit, die Kleinen während der lustigen Zeit voller Badewetter und Unternehmungslust zu beschäftigen, sind unterschiedliche Feriencamps. Je nach Vorlieben der Kinder eröffnet sich bei der Suche eine große Auswahl an Ferienprogramm, das bekanntlich nicht immer günstig ausfällt, sondern das Urlaubsbudget manchmal an seine Grenzen treibt.

Sommercamps für jede Geldbörse – gibt es die? Ja! Einen fairen Ausgleich möchte der Verein Wiener Jugenderholung – WIJUG Kinderurlaub bieten, nämlich mit geförderten Ferienaufenthalten für Wiener Kinder und Familien. Spaß und Action für ALLE Kinder im Alter von 7 – 14 Jahren! Und zwar bei 7- bis 14-tägigen Ferienaktionen im Sommer (in Österreich und Ungarn) mit Angeboten wie Kinderurlaub am Bauernhof oder Abenteuer- und Sportferien. Die Preise der WIJUG-Camps richten sich nach dem Familieneinkommen. Ein Kind kann schon um 21 Euro zwei Wochen Urlaub machen (maximal 400 Euro). Für einkommensschwächere Familien und Alleinerziehende besteht außerdem die Möglichkeit, gemeinsam mit den Kindern 10- 11-tägige Urlaubsaufenthalte in einer WIJUG-Vertragspension zu verbringen. Von den Eltern ist dabei ein geringer Kostenbeitrag zu leisten und Kinder fahren kostenlos mit.

Noch gibt es freie Sommercamp-Plätze, die rechtzeitig zur Feriensaison gebucht werden können!

 


Dauer: ein oder zwei Wochen
Kosten: gestaffelt nach Familieneinkommen
Kontakt und Information: 01/ 4000 – 80 11 und www.wijug.at





ANZEIGE