Der Frühling ist wieder in Wien!

Raus in die Natur! Wien hat erstaunlich viel Erholungsraum zu bieten.

KIWI | 06.03.2019   
Foto: Shutterstock

Die Natur hat im Moment Hochkonjunktur! Mit den warmen Temperaturen und dem Sonnenschein haben es die Bäume und Blumen eilig, den Winterschlaf hinter sich zu lassen. Frühlingsboten wie Schneeglöckchen und Krokusse, stehen bereits in voller Blüte. Die ersten Sträucher treiben aus und das Gras schießt förmlich aus dem Boden.

Das schöne Wetter wirkt sich auch auf unsere Laune aus. Man fühlt sich durch die warmen Temperaturen und die Sonnenstrahlen merklich munterer und vitaler. Auch die Kleinen haben viel Energie und möchten die Welt erforschen! Und weil es in der Natur im Moment viel zu entdecken gibt, sollten wir das schöne Wetter nützen und rausfahren. In den Wald, auf die Wiese, auf das Feld!

Wien und sein Umland haben sehr viele Naherholungsgebiete – Natur pur rund um die Stadt!

Hier kann man genießen, entdecken und Kraft tanken:

Lainzer Tiergarten
Hermesstraße – Eingang Lainzer Tor, 1130 Wien
Öffnungszeiten März: 8–18 Uhr
www.wald.wien.at

Im riesigen Areal des Lainzer Tiergartens ist man nicht nur mitten in der Natur, man kann auch viele Wildtiere beobachten und hautnah erleben! Es gibt auch Führungen und Exkursionen, Naturerlebnispfade, Wanderwege, Laufstrecken, Waldspielplätze und Tiergehege. Aufgrund der Wildtiere, sind Hunde und Fahrzeuge im Lainzer Tiergarten nicht erlaubt.

 


Donau Auen in der Lobau
Dechantweg 8, 1220 Wien (Nationalpark Haus)
Saisonstart: 6. März 2019
www.nph-lobau.wien.at

Die Schönauer Donaurunde ist mit 2 km Länge ideal für Familienspaziergang entlang der Donau. Eine weitere Tour ist der Biberweg: Er führt durch ein Mosaik aus Auwald, Wiesen und Gewässern, indem man die Nagespuren der scheuen Tiere entdecken kann. Mehr Touren im Nationalpark im Buch “Nationalpark Donau-Auen”.

 


Wienerwald
Länger als die Touren in der Lobau, sind Wanderstrecken im Wienerwald. Das Buch „Wandern im Wienerwald“ listet einige schöne Touren durch das Naherholungsgebiet vor den Toren der Stadt, die mitunter mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Die Wanderung von Neuwaldegg über die Sophienalpe bis zur Mostalm und wieder hinunter nach Hütteldorf, ist gut mit den Öffis zu bewältigen. Allerdings ist die Tour (16 km) schon anspruchsvoll, daher erst für größere Kinder geeignet. Mehr dazu im Buch “Wandern im Wienerwald”.





ANZEIGE