Eine schöne Bescherung

Wohin mit den Kindern während der Weihnachtseinkäufe? Eine Herbergssuche

KIWI | 10.12.2018   
APA-Foto: Georg Hochmuth

Die stille Zeit wird sie fälschlicherweise genannt, dabei ist kaum eine Zeit des Jahres lauter und hektischer als die Vorweihnachtszeit: Selten, dass es im Job gegen Jahresende nicht drunter und drüber geht, Geldsorgen wiegen angesichts so mancher Wunschliste gleich nochmal schwerer, und irgendwo zwischen Job-und Freizeitstress sollte man auch noch gute Geschenksideen haben und die Sachen besorgen. Für viele heißt Weihnachten familiäres Burnout statt Besinnlichkeit und ist mehr eine logistische Großunternehmung als ein frohes Fest. Besonders für Alleinerzieherinnen und Alleinerzieher ist es mitunter schwierig, sich einen kinderfreien Einkaufstag freizuschaufeln. Bis vor wenigen Jahren schafften noch diverse kostenlose Kinderbetreuungsangebote an den Einkaufssamstagen Abhilfe -inzwischen sucht man lange und die Treffer kann man an einer Hand abzählen. Warum eigentlich?

Fragt man bei ega, dem Frauenkommunikations-und Kulturzentrum der SPÖ nach, das jahrelang gratis Kinderbespaßung an den Einkaufssamstagen anbot, so heißt es, es habe zum einen personelle Gründe, vor allem aber sei die Nachfrage sehr begrenzt gewesen. Nur eine Anfrage habe es in den vergangenen drei Jahren gegeben und auch bei anderen Veranstaltungen, etwa beim alljährlichen Frauentagsfest, bei dem ega nach wie vor Kinderbetreuung anbietet, sei die Nachfrage überschaubar.

Die Wiener Kinderfreunde, die jahrelang für ega die vorweihnachtliche Kinderbetreuung übernommen haben, meinen, die kostenlose Kinderbetreuung sei in Wien nicht eingestellt worden, bloß wären die Veranstalter nun eben andere.

Tatsächlich gibt es ein dichtes Kinderprogramm: Nahezu an jeder Ecke der Stadt wird gebastelt, gebacken und gespielt. Einzig, die Eltern müssen fast überall mitmachen oder zumindest dabei bleiben -anderenfalls wird es mitunter teuer. wienXtra, der größte Veranstalter von Freizeitaktionen für Kinder, Familien und Jugendliche der Stadt, erklärt den Fokus auf Veranstaltungen, an denen Kinder gemeinsam mit ihren Eltern teilnehmen können, damit, dass man gerade in der hektischen und konsumorientierten Zeit ein Gegenprogramm bieten wolle: “Wir möchten mit unseren Angeboten Familien dazu motivieren, sich Zeit für einander zu nehmen. Damit auch wirklich alle Familien die Angebote in unseren Programmen wahrnehmen können, sind diese immer stark ermäßigt oder gratis. Das ist vor allem auch in der Vorweihnachtszeit ein wichtiges Auswahlkriterium für uns”, sagt Jutta Hofer, Leiterin des wienXtra-ferienspiel/kinderaktiv. F

Hier werden Ihre Kinder kostenlos betreut, während Sie einkaufen gehen:

Bezirksvertretung Wieden, 4., Favoritenstraße 18, im Gebäude der Bezirksvorstehung

Bietet am Samstag, den 15.12. und am Samstag, den 22.12. von 15 bis 18 Uhr für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren kostenlose Kinderbetreuung an. Geboten werden unter anderem Basteln von Weihnachtskarten oder Billets, Weihnachtsschminken, Weihnachtsgeschichtenvorlesen und allerlei Brett-, Tisch-und Gesellschaftsspiele

Hier finden Sie kostenlose und günstige Veranstaltungen, die Sie mit Ihren Kindern in der Adventzeit besuchen können:

www.wienxtra.at/kinder/advent-advent

Birgit Wittstock in: FALTER 49/18