Waltet bald ein N8BM des Amtes in Wien?


KATHARINA SEIDLER

25.04.2019

Amsterdam, London und New York machen’s vor: Sie haben eine Nachtbürgermeisterin oder einen Nachtbürgermeister, der oder die das Nachtleben für alle Beteiligten der Partywelt einfacher macht. Die Funktion dient als Schnittstelle zwischen Anrainern und Feiernden, VeranstalterInnen und Politik, und hat in anderen Städten zu besserer Kommunikation und mehr Verständnis geführt; so sollen etwa in Amsterdam die Lärmbeschwerden um 30% zurückgegangen sein. Auch in Wien bemüht sich die Initiative N8BM um die Einführung eines solchen Amtes und fährt zur Zeit eine Charme-Offensive. Am Dienstag, 30.4., sprechen im Rhiz Stefan Sturzer, der Betreiber des Werks, Claudia Weinzierl von der Stadt Wien und Lutz Leichsenring von der Clubkommission Berlin im Rahmen einer Podiumsdiskussion über den Nachtbürgermeister. Interessierte können gratis teilnehmen; eine Anmeldung via Facebook oder über die Website von N8BM ist erwünscht.

VORSCHAU

DONNERSTAG (25.4.): Im Museumsquartier startet das zweitägige Electric Spring Festival, kunstvoll kuratiert von Dalia Ahmed, mit u.a. salute und In my talons. Der Krautrock-Elektroniker The Good Force präsentiert ein neues Album im GrillX, während der Post-Punker Gran seine 7‘‘ „Bankrott“ in der SSTR6 gleich direkt auf Vinyl schneiden lässt.

FREITAG: Sindicato Vertical und Matte/Glossy machen postpunkig-new-wave-ige Popmusik im Au, die Crew des Funkroom spielt im Fluc b2b2b2 Electro an gleich vier Turntables und die Wiener Rave-Legenden Tina303 und Christopher Just bringen nostalgische Vibes zum Club Service ins Celeste. Der Club Titanic wird von Flo Real, Jörg Recordshack und anderen mit organischem House, Funk und Soul verwöhnt und Johnny Velvet serviert dem Club U 60s Rare Groove, R&B & Co. Casimir von Oettingen und Electronic Elephant schicken die Grelle Forelle bei Journey to Tarab auf eine Minimal Tech House-Reise und Clubmusik-Darling Oliver Huntemann füllt den Horst. Das Donaufestival kommt über Krems und das MQ buchstabiert mit Klitclique lauthals: „F-E-M-I-N-I-S-T“.

SAMSTAG: Im Celeste geht es bei Canyoudigit mit etwa Antonia XM & Koifin zwischen Grime, Jungle und digitaler Dance Music bunt her und in der Grellen Forelle predigt DVS1 Techno (und Safer Sex im Darkroom).


Flyer der Woche ausgesucht von Lisa Kiss

ANZEIGE