I want to quiz like common people

KATHARINA SEIDLER | 12. APRIL 2018   

Sich ab und zu eine Portion Demut bei einem Pop- oder Pubquiz abholen. Einander beim Warten auf die Punktezählung siegessicher auf die Schulter klopfen, weil man zehn berühmte Kirchen richtig zugeordnet und eine Sportart erraten hat, die nur mit der rechten Hand ausgeführt werden darf (Polo). Die Ergebnisse verkündet bekommen und lernen: Es woa nix. Wie weit ist es von Wien nach Perth? Wie hieß der Rathausplatz früher einmal? Und wieso wissen die anderen Teams das alles? Immerhin die Musik- und Filmfragen hatten wir richtig. Quizabende in Lokalen existieren in Wien so einige. In unserem Fall war es das Common-People-Quiz im Tunnel (jeden ersten Donnerstag im Monat), es gibt aber auch das Popkultur-Quiz 3000 (unregelmäßig im Rhiz), ein Filmquiz im DasBach und wöchentliche oder monatliche Quizabende in diversen Irish Pubs.

VORSCHAU

DONNERSTAG (12.4.): Hip-Hop-Tag beim Electric Spring im Museumsquartier: Jugo Ürdens, Ebow, Hunney Pimp. In der Grellen Forelle spielen die kalifornischen Synthwaver Dance With The Dead und im Fluc ist Songwriter-Konzertreigen mit etwa Ernesty International und Squalloscope.

FREITAG: Am frühen Abend gibt es in der Kunsthalle eine Diskussion zu Diversität im Clubkontext; Electric Spring bietet dann mit Ankathie Koi, The Devil & The Universe und Tony Renaissance elastischen Pop von glamourös bis experimentell. Der Bremer Newcomer Qnete jammt sich beim Club hours im Celeste durch distorted Techno, Helena Hauff und Marco Bailey bringen Techno, Industrial und jede Menge Geheimwissen in die Grelle Forelle, und Nino Sebelic, Shrimp Traxx und Welia spielen im Fluc Techno, Acid und mehr. Circle of Life und Kobermann hüllen das Rhiz in Slo-Motion-Electro und EDM, eine Delegation des Berliner Techhouse-Labels Katermukke, reist ins Horst, im Club-U erklingen bei Albert Meisl Sixties-Sachen und der Indie-Club London Calling kehrt ins Flex zurück.

SAMSTAG: Der US-Hip-Hopper Antwon kommt zu Canudigit in den Opera Club, der australische House-Supertyp Mall Grab zeigt seine Kunst in der
Pratersauna und Lukas Endhart, Megablast und andere bespielen das große Jessas-Fest beim Schloss Cobenzl. Markus Suckut und Andre Kronert nehmen derweil beim Techno-Club Fish Market in der Grellen Forelle keine Gefangenen.


Flyer der Woche ausgesucht von Barbara Fuchs