Judith Kohlenberger

Judith Kohlenberger
Judith Kohlenberger, 1986 in Eisenstadt geboren, ist promovierte Kulturwissenschaftlerin und forscht an der Wirtschaftsuniversität Wien zu Fluchtmigration, Humankapital, Integration und Krisennarrativen. Sie lehrt an der Universität Wien und der FH Wien und ist Vorstandsmitglied der Schumpeter Gesellschaft und des Instituts für Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS).
PANDEMIEPOLITIK

» Was bleibt von einer Gesellschaft, wenn sie keine gemeinsame Erzählung mehr findet? Über Solidarität und die Entfremdung von ihr.

JUDITH KOHLENBERGER | 15.11.2021
MIGRATIONSPOLITIK

» Der EU-Aktionsplan gegen Schlepperei und Menschenhandel enttäuscht - auf allen Ebenen. Was es wirklich bräuchte.

JUDITH KOHLENBERGER | 04.10.2021
INTEGRATION

» Corona und das Gesundheitssystem: Warum Menschen mit Migrationshintergrund in der Pandemie doppelt betroffen sind.

JUDITH KOHLENBERGER | 28.01.2021
INTEGRATIONSPOLITIK

» Ja, sind sie. Aber statt sie zu Sündenböcken zu machen sollten wir auf die strukturellen und politischen Ursachen der Krise schauen.

JUDITH KOHLENBERGER | 05.12.2020
INTEGRATION

» Der Täter der Anschläge in Wien, so die gängige Meinung, habe alle getäuscht. Was aber, wenn wir es uns damit zu einfach machen?

JUDITH KOHLENBERGER | 12.11.2020
GESELLSCHAFT

» Bedeutet der Terroranschlag des 2. Novembers, dass unsere pluralistische Gesellschaft gescheitert ist?

JUDITH KOHLENBERGER | 05.11.2020
EU-MIGRATIONSPOLITIK

» Was fehlt im neuen EU-Migrationspakt? Fünf Vorschläge, die ihn besser machen.

JUDITH KOHLENBERGER | 28.09.2020
MIGRATIONSPOLITIK

» „Welle“, „Strom“, oder „Flut“: Nicht erst mit Moria erleben wir, wie die Regierung Flüchtlinge entmenschlicht.

JUDITH KOHLENBERGER | 10.09.2020
INTEGRATIONSPOLITIK

» Die Gefahr für Migrantinnen, sich mit Corona anzustecken, ist höher als für Österreicherinnen. Das gehört geändert.

JUDITH KOHLENBERGER | 13.05.2020
GESELLSCHAFT

» COVID-19 unterscheidet nicht nach Arm oder Reich, Mann oder Frau, Migrant oder Österreicher. Aber unsere Gesellschaft tut es.

JUDITH KOHLENBERGER | 20.03.2020