Guter Journalismus denkt nach. Schlägt Alternativen vor. Entwickelt eigene Ideen. Der FALTER Think-Tank versammelt Meinungen, Kontroversen und Analysen zu den großen Themen der Zeit. Geschrieben von FALTER-Autorinnen und -Autoren und Österreichs jungen Wissenschafterinnen und Wissenschaftern.

HAUS DER GESCHICHTE

» Leon Zelmans Vorbild war das Jerusalemer Gedenkzentrum Yad Vashem, genau das verstand Zelman als Haus der Geschichte.

  ARMIN THURNHER | 09.09.2015
MIGRATIONSDEBATTE

» Verglichen mit westeuropäischen Gesellschaften sind die osteuropäischen abgeschotteter und homogener.

  FRANZ KÖSSLER | 09.09.2015
HAUS DER GESCHICHTE

» Das Haus der Geschichte soll kein fades Vitrinenschaudepot für überbordende Sammlungen sein, sondern ein Katalysator für historische, aber auch aktuelle Analysen und Diskussionen zur Zeit- und…

  OLIVER RATHKOLB | 02.09.2015
MIGRATIONSDEBATTE

» Die EU muss beim Westbalkangipfel in Wien eine neuerliche Explosion in dieser krisenhaften Region vermeiden.

  VEDRAN DŽIHIĆ | 26.08.2015
HAUS DER GESCHICHTE

» Ein Heldenplatz neu - einschließlich einer längst überfälligen Umbennung - ist weder unrealistisch noch eine "provinzielle Idee".

  BARBARA TÓTH | 12.08.2015
SOZIALDEMOKRATIE

» Eine SPÖ, die ihre Seele an die ÖVP oder FPÖ verkauft, hat ihre Legitimation verloren.

  BARBARA BLAHA | 17.06.2015
HAUS DER GESCHICHTE

» Ausgerechnet Österreich, das Land, in dem sich Opfer-und Tätergeschichte wie sonst nur in Deutschland konzentriert, leistete sich bis dato keine eigenen Sammlungen und Museen dazu.

  BARBARA TÓTH | 15.04.2015
POLITISCHER ISLAM

» Im neuen Entwurf des Islamgesetzes spielt Sicherheitspolitik eine größere Rolle als Religion. Das ist eine Ungleichbehandlung.

  THOMAS SCHMIDINGER | 08.10.2014
PRO & CONTRA ROT-BLAU

» Als SPÖ also zu sagen "Nie mit der FPÖ" heißt also nicht nur, ein Drittel der Wähler auszuschließen und die eigene Vergangenheit auszublenden, sondern auch die europäische Gegenwart und Zukunft zu…

  BARBARA TÓTH | 23.11.2013
ABTREIBUNGSDEBATTE

» Abtreibungen sind ein Tabu, aber auch das Schicksal Kinderloser ist ein solches. Für beide Grauzonen brauchen wir neue Regeln.

  BARBARA TÓTH | 21.08.2013