FALTERs BEST OF VIENNA – Tipps

Celeste

In da Club findet man lauf Eigenaussage nicht nur 50 Cent, sondern manchmal auch Freunde. Zu Silvester erlebt man die meisten Menschen, die in den Club gehen, von ihrer schlechtesten Seite. Mag man sie dann immer noch, sind das Freundschaften fürs Leben. Die Auswahl ist auch dieses Jahr groß: Im Celeste werden beide Floors von Roman Rauch, Anna Leiser, Friedrich Plöckinger, Tobias und vielen anderen bespielt. Stimmung weitestgehend unstressig und gemütlich, obwohl natürlich – wie eigentlich überall – schon gesteckt voll. Im Opera Club wird es düster und technoid – die Veranstaltung heißt „Scheitern“: Gute Vorsätze darf man also getrost zu Hause lassen. Im Werk tummeln sich acht Wiener Szene-DJs, die Musik zwischen Techno, Minimal und House auflegen – dazu werden gute, frische Neujahrscocktails gereicht. Nebenan in der Grellen Forelle trumpfen Foehn & Jerome und einige andere auf, in die Forelle kann man aber auch einfach wegen der Forelle gehen. Im Fluc geben sich die beiden Veranstaltungsreihen „MUTTER“ und „MEAT MARKET“ die Ehre – Ekstase mit Anspruch. HipHop gibt’s im Titanic, Drum?’n’?Bass im Flex. Bis es so weit ist, werden auch die anderen Clubs ihre Programme fertig haben, an zu wenig Auswahl wird’s also echt nicht liegen. Voraussetzung: keine Angst vor Menschenmassen. Keine grundsätzliche Abneigung gegen Musik. Mögliche Gesprächsanfänge: Diese Anlage hier … tz … immer zu laut/leise …
BEST OF VIENNA 2/2017 | FREIZEIT

Dieser Tipp erschien im Ressort ESSEN & TRINKEN in der Ausgabe BEST OF VIENNA 1/2016.

Dieser Tipp erschien im Ressort FREIZEIT in der Ausgabe BEST OF VIENNA 1/2014.

Adresse: Hamburgerstraße 18
1050 Wien

In Google Maps öffnen

Website: celeste.co.at

Mehr Tipps aus FALTERs BEST OF VIENNA: