FALTERs BEST OF VIENNA – Tipps

Wulfisch

Während die österreichische Küche für die Zubereitung von Fisch im Wesentlichen zwei Möglichkeiten kennt (blau oder paniert), haben andere europäische Regionen diesbezüglich etwas mehr in petto, insbesondere natürlich jene Gebiete mit dem Standortvorteil Meerzugang. Zum Beispiel: Hamburg. Fischbrötchen. Astra. Dank dem Wulfisch jederzeit auch in Wien. Danke dafür. Zweitens: Frankreich. Fines de Claire. Salade de Homard. Bisque. Original nur im Le Salzgries. Und zum Geburtstag wünschen wir uns die Plateau de Crustacés. Himmel auf Erden.
BEST OF VIENNA 2/2017 | ESSEN & TRINKEN

Man könnte glauben, in unserer globalisierten Welt müsste es längst alles überall geben. Weit gefehlt. “Ich lebe seit zehn Jahren in Wien und bin beruflich viel in Österreich herumgekommen”, erzählt der Hamburger Stefan Wulf. “Aber nirgends habe ich ein anständiges Krabbenbrötchen bekommen.” Deshalb importiert er die Krabben jetzt selbst von der “Waterkant” – gekühlt und nicht tiefgefroren, denn dann schmecken sie nicht mehr -, packt sie in warme Semmeln und verkauft sie in seiner aufregend minimalistischen Fischbar Wulfisch. Diese Mischung aus Imbiss und “Kiezkneipe” (Hamburgerisch für “Beisl”) betreibt er zusammen mit Freundin Valerie. Hier trifft man Norddeutsche, die ihr Heimweh mit Jever und den besten Matjesbrötchen der Stadt runterspülen. Viele Österreicher entdecken hier, dass es tatsächlich so etwas wie eine norddeutsche Lebensart gibt.
BEST OF VIENNA 2/2011 | ESSEN & TRINKEN

Adresse: Haidgasse 5
1020 Wien

In Google Maps öffnen

Website: wulfisch.at
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-20 Uhr, Sa 10-18 Uhr

Mehr Tipps aus FALTERs BEST OF VIENNA: