FALTERs BEST OF VIENNA – Tipps

Eishken Estate

Seit dem bedauerlichen Verschwinden des seligen „Frischeparadieses“ hinterm Schöpfwerk bleibt Menschen, die beim Fischkauf auf ein wirklich, wirklich (wirklich!) umfangreiches Sortiment Wert legen, nur die Reise nach Inzersdorf, zu Franz Aiblers legendärem Eishken Estate am Großgrünmarkt. Hier bekommen nicht nur Wiener Spitzengastronomen, sondern auch Privatkunden allerfrischeste, großteils sogar lebend vorrätige Ware, insgesamt rund 200 verschiedene Positionen vom Steinbutt bis zur Königskrabbe. Schöner Claim: „Wo der Fisch zu Hause ist“.
BEST OF VIENNA 2/2017 | ESSEN & TRINKEN

Waschechte Wienerinnen sind die Damen von Eishken Estate, auch wenn der Name ihres nachgerade berühmten Fischgroßhandels am Inzersdorfer Großmarkt gar nicht wienerisch klingt. So hieß eine schottische Lachsfarm, in die der Wirt des gutbürgerlichen Gasthauses Napoleonwald im 13. Bezirk, Franz Aibler, Anfang der 1980er Jahre investierte. Aus diesem Engagement wurde ein überregionaler Fischgroßhandel mit heute 43 Angestellten, davon allein knapp 30 in der Produktion – also der küchenfertigen und kundenspezifischen Weiterverarbeitung der Frischware. Heute lenken überwiegend Tochter Elisabeth und Schwiegertocher Alexandra die Geschäfte. Ihre Maxime ist seit den 80er Jahren gleich geblieben: beste Qualität, größtmögliche Frische und Transparenz. “Fischkauf ist eine Frage des Vertrauens”, sagt Elisabeth Aibler. “Wir kennen unsere Partner in Frankreich, Schottland, England, Norwegen, auf den Philippinen und in Neuseeland persönlich. Unsere Ansprüche sind hoch, dafür zahlen wir pünktlich.”
BEST OF VIENNA 2/2011 | ESSEN & TRINKEN

Adresse: Großgrünmarkt Inzersdorf, Laxenburger Straße 365, Halle A2, Stand 1-3
1230 Wien

In Google Maps öffnen

Website: eishken.at
Öffnungszeiten: Mo-Fr 6-13 Uhr, Sa 7-12 Uhr

Mehr Tipps aus FALTERs BEST OF VIENNA: