FALTERs BEST OF VIENNA – Tipps

WIER

WERKKARTE: Wenn wir mal davon ausgehen, dass wir unser Werkzeug jedes zweite Mal nicht finden, wenn wir’s brauchen (konservative Schätzung), dann kann man die Erfindung von Andrea Gintner und Adnan Nakicevic gar nicht hoch genug preisen: Flaschenöffner, Sechskantschlüssel, Speichenspanner, Schraubenzieher, Schneidehaken und vieles mehr sind in einer Werkkarte (Modell: „Bike“) enthalten. Und zwar – Achtung – alles in der Größe einer Bankomatkarte. Ich meine, es gab Zeiten in meinem Leben, da konnte ich mit meiner echten Bankomatkarte nicht mal Geld abheben, und jetzt ersetzt ein Ding derselben Größe eine ganze Werkzeugkiste! Die Werkkarte um 15 Euro hilft bei Alltäglichkeiten (Minigeldbörse, Chip für den Einkaufswagen – Modell Urban), bei Special-Interest-Angelegenheiten (Portionierungshilfe für Spaghetti) und bei Problemen, an die du erst denkst, wenn es schon zu spät ist (Zahnbürstenhalter und Kleiderhaken – Modell Camping). Andrea und Adnan wurden bereits mit dem Edison Innovationspreis ausgezeichnet, für die Werkkarte mit dem Born Global Champion 2016. Natürlich kann man auch eine Geldtasche verlieren. Aber dann ist das Werkzeug eh nicht mehr dein größtes Problem.
BEST OF VIENNA 1/2017 | STYLE

SIGH: Es wird der Tag kommen, an dem dir dein nächster Suppenteller aus der Hand fällt, auf den Boden knallt und zerbricht. Und das wird auch der Tag sein, an dem du auf sigh-illustration.com gehen solltest. Note to myself: Jetzt keinen Spruch mit Scherben und Glück machen. Andererseits: Die Teller, die Nadine Werjant auf der Homepage ihres Labels SIGH zum Verkauf anbietet, sind halt genau das: ein Glücksgriff. Die Grafikerin kritzelt, wie man auf ihrer runderneuerten Homepage nachlesen kann, auf alles. Aber im Unterschied zu dem, was wir unter Kritzeln verstehen, sieht das, was sie zeichnet, auch noch großartig aus. Wer Katzen oder Wale oder Einhörner mag (jeder), wird mit den Motiven der Geschirrpalette zufrieden sein. Der Stil ist schlicht, aber besonders, manchmal witzig, nie doof und immer schön. Eine Schildkröte am Teller (nur gezeichnet!) bedeutet auch Aufessen mit Mehrwert: Wenn unter deinen Broccoli die filigranen Zeichnungen auftauchen, zahlt sich der Preis von etwa 18 Euro pro Teller aus. Schließlich gilt der Spruch, dass das Auge mitisst, in Wirklichkeit speziell fürs Geschirr. Neben Tellern und Tassen gibt es bei SIGH auch Schmuck (Anhänger und Ketten), T-Shirts oder Postkarten. Erhältlich sind Werjants Produkte in ihrem Online-Shop, einigen Geschäften und auf den Märkten der üblichen Verdächtigen (Fesch).
BEST OF VIENNA 1/2017 | STYLE

Adresse: Neubaugürtel 4
1070 Wien

In Google Maps öffnen

Website: sigh-illustration.com

Mehr Tipps aus FALTERs BEST OF VIENNA: