FALTERs BEST OF VIENNA – Tipps

Hygge – Danish Pub

FALTER: Herr Pokorny, Sie führen das erste dänische Pub in Wien. Wie kommt’s?
Pokorny: Ein Teil meiner Familie lebt in Dänemark, ich habe viel Zeit dort verbracht. Da habe ich im Mai beschlossen, Kopenhagener Lifestyle nach Wien zu bringen.
FALTER: Was ist Kopenhagener Lifestyle?
Pokorny: Die Dänen sind locker und liberal. Gute Gespräche sind wichtig. Accessoires erzeugen Gemütlichkeit, die die Dänen lieben. Deswegen heißt mein Pub “Hygge”. Das bedeutet Gemütlichkeit.
FALTER: Gutes Essen gehört dazu.
Pokorny: Ohne Smörrebröd kann der Däne nicht. Das ist ein Vollkornbrot mit üppigem Belag, der für den Österreicher manchmal ausgefallen scheinen mag. Etwa Fisch mit Kiwi und Frischkäse. In der richtigen Kombination schmeckt es super! Suppen sind auch beliebt: Kohlrabi oder Haselnusscremesuppe.
FALTER: Womit wird das hinuntergespült?
Pokorny: Mit Tuborg- oder Carlsberg-Bier. Die Dänen mögen auch guten Wein, vielleicht weil er dort nicht wächst. Bald wollen wir dänische Fruchtsäfte importieren.
FALTER: Wer triff t sich im Hygge?
Pokorny: Das Hygge ist ein Treffpunkt sowohl für Österreicher als auch Exil-Skandinavier – von denen leben ja gar nicht wenige in Wien. Noch sind im Hygge aber die Wiener in der Überzahl – mal sehen, wann sich das ändert.
BEST OF VIENNA 2/2011 | ESSEN & TRINKEN

Adresse: Kleeblattgasse 5
1010 Wien

In Google Maps öffnen

Telefon: 0664 131 07 46
Website: www.hygge.at
Öffnungszeiten: Mittags und abends ab 18 Uhr, Sa ab 19 Uhr

Mehr Tipps aus FALTERs BEST OF VIENNA: